Die Bläser der KGS gingen auf Reisen

Die Schüler beider Schulen beendeten den Besuch mit einem gemeinsamen Konzert.

Schwarmstedter besuchten die Partnerschule in Oker

Schwarmstedt. Es ist schon fast Tradition. Seit fünf Jahren findet ein musikalischer Austausch zwischen der Adolf-Grimme-Schule in Oker und der KGS Schwarmstedt statt. Nun war es wieder soweit. Vom 4. bis 6. November fuhren 46 Musiker aus den Bläsergruppen und dem Schulorchester der KGS in den Harz. Vom Instrument bis zum Schlafsack durfte nichts vergessen werden. Wie immer wurde die Gruppe herzlich von den Schülern der IGS in Oker empfangen und bekam sogleich eine Stärkung in der schuleigenen Mensa. Anschließend erwartete die Schüler ein intensiver Probentag bis spät in den Nachmittag hinein. Für den sechsten Jahrgang galt es, drei neue Stücke zu erarbeiten, was alle Musiker toll meisterten. Das Schulorchester hatte Unterstützung von der Bläsergruppe des siebten Jahrgangs. Auch diese Musiker schafften die höheren Anforderungen mit Bravour. Viele Schwarmstedter Schüler wurden von Gastfamilien aufgenommen und bekamen ein „Rundum-sorglos-Paket“. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl konnten zwei kleinere Gruppen in zwei Gemeindehäusern untergebracht werden. Dort genossen die Schüler die Jugendherbergsatmosphäre und das Beisammensein. Am Donnerstagmorgen traf man sich zu einer wiederholten Probe, bevor es zu einem ersten gemeinsamen Konzert vor der Schülerschaft der IGS kam. Hier sei auch die spontan zusammengesetzte Lehrerband zu erwähnen, die durch musikalische Kompetenz glänzte! Am Nachmittag fuhren die Schwarmstedter in die Innenstadt und besichtigten den Zwinger der Stadt Goslar und eine Zinnfigurenausstellung. Doch viel Zeit zum anschließenden Innenstadtbummel hatte man nicht, denn am Abend mussten alle für das öffentliche Konzert in der Aula der IGS bereit sein.
Vor voll besetztem Haus präsentierte jede Musikgruppe eigene Stücke. Zum Abschluss spielten alle 80 Musiker unter anderem die gemeinsamen Songs „Born to be wild“, „Tequilla“ und „Up to date“. Alle Lieder wurden im Vorfeld von Rainer Buhl arrangiert, sodass jeder Musiker die Möglichkeit hatte, mitzuspielen. Das Ende des Konzerts bildete der „Cup Song“, bei dem natürlich viele Schüler ihr Können an den Bechern, den Cups, unter Beweis stellen durften. Ein großer Dank geht an alle Eltern der KGS und der IGS, die diese Fahrt möglich machten und natürlich an das Kollegium der Adolf-Grimme-Schule mit dem Organisator Rainer Buhl.
Die Schwarmstedter freuen sich auf den Gegenbesuch aus Oker im März 2016, versicherten die Organisatoren Johnny Groffmann und Urte Tuntke.