Die Brandeinsätze überwiegen

Obligatorische Gruppenaufnahme der Feuerwehr Schwarmstedt bei der Hauptversammlung der Wehr.
 

Vergleichsweise ruhiges Jahr 2012 in Schwarmstedt

Schwarmstedt. Am vergangenen Samstag fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schwarmstedt im eigenen Feuerwehrhaus statt. Ortsbrandmeister Wilfried von Bostel begrüßte alle Anwesenden und freute sich, dass viele Kameradinnen/ Kameraden und Gäste seiner Einladung gefolgt waren. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder bat er um die Genehmigung des Protokolls vom 14.01.2012, dies wurde ohne jeglichen Einwand angenommen.
Anschließend verlas Wilfried von Bostel mit Unterstützung seines Stellvertreters Jens Köth den Jahresbericht 2012. Zu vergleichsweise wenigen Einsätze (54) wurden im Jahr 2012 die 52 aktiven Kameradinnen und Kameraden alarmiert. Im Vorjahr 2011 lag die Zahl der Einsätze noch bei 78. Die 54 Einsätze unterteilen sich in 29 Brandeinsätze und 25 technische Hilfeleistungen. Eine Person konnte 2012 nur noch tot geborgen werden und acht Personen wurden bei Verkehrsunfällen gerettet. Zu den 52 aktiven Kameradinnen und Kameraden verfügt die Feuerwehr Schwarmstedt noch über 12 Mitglieder der Jugendfeuerwehr, 22 Mitglieder der Kinderfeuerwehr, 19 Mitglieder in der Altersabteilung und 162 fördernde Mitglieder, welches eine Gesamtzahl von 278 Mitgliedern ergibt. Um das durch die umfangreichen Einsatzaufgaben erforderliche hohe Leistungsniveau sicherstellen zu können, wurden auch im vergangen Jahr von den Schwarmstedter Kameradinnen und Kameraden wieder zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen wahrgenommen. Hierzu wurden 20 Lehrgänge und 31 Fortbildungsveranstaltungen erfolgreich besucht. Nicht nur die Einsätze und Lehrgänge beanspruchen viel Zeit von den Ehrenamtlichen. Hinzu kommen weitere Ausbildungsstunden, das Üben für die Wettbewerbe, die Brandschutzerziehung, der vorbeugende Brandschutz und allgemeine Tätigkeiten, sodass 8206,5 Std. ohne die Jugend- und Kinderfeuerwehrarbeit geleistet wurden. Die Jugend- und Kinderabteilung verzeichnete zusätzlich noch 3774,0 Stunden. Im Anschluss an den Jahresbericht 2012 folgten die Ergänzungsberichte vom Atemschutzgerätewart Olaf Jacobsen, Gerätewart Michael Volbers, Sicherheitsbeauftragten Günther Volbers, Jugendfeuerwehrwart Oliver Beesch und der Kinderfeuerwehrwartin Melanie Dehnbostel. Auch für das dörfliche Leben ist die Feuerwehr Schwarmstedt immens wichtig, so stellte sie zum Beispiel Brandwachen beim Osterfeuer, sicherte den Schützenumzug ab, unterstützte die Kirche bei der Durchführung des Martinsumzuges, half auf dem Schwarmstedter Weihnachtsmarkt aus und forcierte die Brandschutzerziehung in den Schulen und Kindergärten sowie den vorbeugenden Brandschutz. Dank erhielten außerdem Rat und Verwaltung für die finanziellen Zuwendungen für u. a. Instandhaltung, Neu- und Ersatzbeschaffungen. Durch diese Unterstützung und den aktiven Kameradinnen und Kameraden sei die Freiwillige Feuerwehr Schwarmstedt gut aufgestellt, wie Ortsbrandmeister von Bostel betonte.
Zum Abschluss kamen die Gäste zu Wort. Diese bedankten sich bei den Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Auf sie sei stets Verlass gewesen. Ferner würdigten sie die hohe Mitgliederzahl und lobten den zunehmenden Frauenanteil innerhalb der aktiven Wehr. Dies zeuge von einem familiären und äußerst kameradschaftlichen Umfeld. Ferner sicherten sie der Feuerwehr auch für die Zukunft ihre vollste Unterstützung zu und wünschten den Kameradinnen und Kameraden ein ruhiges, gesundes und vor allem unfallfreies Feuerwehrjahr 2013. Übernahmen, Neuaufnahmen, Ernennungen, Beförderungen und Ehrungen: Neu in die aktive Wehr aufgenommen wurden: Tobias Molkentin und Markus Ploog. Verabschiedet wurden: Matthias Bolte (Wohnortwechsel) und Micheal Runge (Wohnortwechsel).Zur Feuerwehrfrau wurde befördert: Miriam Priebe, Andrea Volbers und Petra Karg.Zum Oberfeuerwehrmann wurde befördert: Felix Rose, Tarek Siala, Jörn Siedentopf und Tobias Berkholz.Zum Löschmeister wurde befördert: Thomas Priebe. Zum Oberlöschmeister wurde befördert: Andre Dehnbostel. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Rolf Rose und Christian Biringer. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde geehrt: Hans Heinrich Siedentopf.
Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde geehrt: Willi Michaelis, Gerhard Kretzmeyer und Dieter Kluwe. Ehrung beste besondere Leistung: Gunter Wolff.
Für die beste Dienstbeteiligung wurden geehrt: Oliver Beesch, Tarek Siala, Jörn Siedentopf und Olaf Jacobsen.