Die Mädchenfeuerwehr

Zum 75- jährigen Jubiläum wurden die Damen mit einer Erinnerungsnadel und dem Blumenstrauß geehrt. Im Hintergrund Ehrenortsbrandmeister Friedel Pauling

100-jähriges Bestehen der freiwilligen Feuerwehr Schwarmstedt

Schwarmstedt. In den Kriegsjahren 1943 bis 1945 gab es in Schwarmstedt eine besondere Löschgruppe: Die Mädchen-Feuerwehr (Diese Bezeichnung stammt noch von Friedel Pauling)! In dieser Zeit waren fast alle Männer an der Front. Wie in vielen Orten war nun der Brandschutz auch in Schwarmstedt nicht mehr gewährleistet. 1943 folgten junge Frauen einem Aufruf der Gemeinde, sich zum Dienst in der Feuerwehr zu melden. Neun Frauen aus Schwarmstedt im Alter zwischen 19 und 21 Jahren folgten dieser Aufforderung. Diese waren: Ilse Blume, Elsbeth Engehausen, Gertrud Heine, Gertrud Hön, Else Kawka, Hilde Kröning, Irene Lembke, Irma Ridder und Irmgard Siedow. Unter dem Ortsbrandmeister Wilhelm Bauersfeld und dem späteren Bürgermeister Hermann Riebesell wurden sie in unregelmäßigen Abständen zur Ausbildung im Löschwesen gerufen und erlernten so den Umgang mit dem feuerwehrtechnischen Gerät. Insbesondere der Umgang mit der Pumpe war für die jungen Frauen ein Problem, wenn es galt das Ding in Betrieb zu nehmen. Trotz aller Anstrengungen habe man aber auch viel Spaß gehabt, erinnern sich Ilse Blume und Irmgard Siedow. Dies lag u. a. daran, dass die beiden Ausbilder die Damen immer mit dem nötigen Respekt behandelten. Und wenn einmal das männliche Geschlecht meinte lästern zu müssen, wurde kurzerhand das Strahlrohr umgedreht, draufgehalten und der beziehungsweise die Lästerer verjagt. Dieses und noch viel mehr steht in der Chronik „100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Schwarmstedt“. Diese Chronik ist bei den folgenden Anbietern zu einem Preis von 2,50 Euro – welcher im vollem Umfang der Freiwilligen Feuerwehr Schwarmstedt und somit letztendlich auch den Schwarmstedter Bürgern zugute kommt – erhältlich: Bürgerbüro der Samtgemeinde Schwarmstedt, Schuhhaus von Bostel, Postfiliale Schwarmstedt, Buchhandlung Gramann, Getränkehandel Heinrich Storch, Allianz Agentur Henning Lübbehüsen und im Hoper Hofladen der Familie Grenzdörfer.
 auf anderen Webseiten