dm-Spende für Pausen-Paten

dm-Filialleiterin Ulrike Strube (von links) übergibt die Spende an KGS-Schülerin Benita Berner im Beisein von Mirja Jäger, Christian Biringer, Adrian Schrödter, Bettina Steuber und Tjark Ommen. Foto: B. Stache

Schwarmstedter Drogeriemarkt übergibt 747,63 Euro an die KGS Schwarmstedt

Schwarmstedt (st). Eine Spende in Höhe von 747,63 Euro übergaben am Dienstagvormittag Ulrike Strube, Filialleiterin des Schwarmstedter dm-drogerie markts, und ihre Stellvertreterin Bettina Steuber an die KGS Schwarmstedt. „Am Black Friday, der bei uns Giving Friday heißt, wurden fünf Prozent des Umsatzes in allen deutschen dm-Märkten gesammelt und auf die Filialen aufgeteilt“, berichtete Ulrike Strube. Diesen Anteil der Tageseinnahmen spendet der deutsche Drogeriekonzern „dm-drogerie markt“ Organisationen, die sich für Kinder und Jugendliche einsetzen. „Wir spenden unseren Betrag der KGS Schwarmstedt. Damit möchten meine Mitarbeiter und ich unsere lokale Verbundenheit mit der Schule ausdrücken“, erklärte die Filialleiterin. Zur Spendenübergabe waren der KGS-Schulleiter Tjark Ommen, Schulsozialpädagoge Christian Biringer und die Schüler Benita Berner, Mirja Jäger und Adrian Schrödter in den dm-Markt gekommen. „Uns stellte sich die Frage, gibt es ein Projekt, das Frau Strube und die KGS gleichermaßen begeistern kann?“, erinnerte sich Christian Biringer. „Da sind wir auf das Projekt Pausen-Paten gekommen. Es wird von Schülern der neunten und zehnten Klassen begleitet, die Mitschüler der fünften bis siebten Klassen in den Pausen betreuen, die es etwas ruhiger brauchen.“ Die älteren Schüler übernehmen quasi eine Patenschaft und begleiten die jüngeren beispielsweise bei Konfliktlösungen oder beim Spielen. Zirka 40 Schüler, darunter Benita Berner, Mirja Jäger und Adrian Schrödter, engagieren sich im Projekt Pausen-Paten. „Wir freuen uns alle über diese Spende. Jetzt können wir bestimmt noch ein paar Spiele kaufen. Wir überlegen auch, ob wir mit den Schülern, die regelmäßig zu uns kommen, einen Ausflug machen. Das müssen wir noch mit allen anderen Pausen-Paten abklären“, äußerte sich Benita Berner und fand Zustimmung bei ihren beiden Mitschülern. Schulleiter Tjark Ommen bedankte sich herzlich bei den dm-Mitarbeiterinnen für die Spende.