Ehrungen zur Mitglieder-Hauptversammlung

Der Vorstand des SV Lindwedel-Hope e.V. wurde wiedergewählt: Jürgen Minke (v.l.), Udo Witte, Detlev von Bestenbostel, Ulrich Breuksch, Ingrid Schneider, Frank Rokitta und Volker Worbs. Foto: B. Stache
 
Detlev von Bestenbostel (rechts) trägt den Jahresbericht des SV Lindwedel-Hope vor. Foto: B. Stache

Vorstand des SV Lindwedel-Hope einstimmig wiedergewählt

Lindwedel (st). Eine besondere Ehrung wurde Harald Schleufe anlässlich der Mitglieder-Hauptversammlung des SV Lindwedel-Hope e.V. zuteil: Nach 48 aktiven Fußballerjahren, in denen er zirka 1500 Spiele für seinen SV absolviert hat, erhielt er nun die Verdienstnadel des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV). Heinrich Eickhoff, Kreisvorsitzender des NFV (Heidekreis), überreichte ihm die Auszeichnung in Anerkennung seines langjährigen Einsatzes als Fußballspieler sowie für seine besonderen Verdienste um den Fußballsport. Auf der Tagesordnung der Hauptversammlung, die der Vereinsvorsitzende Detlev von Bestenbostel mit sicherer Hand führte, standen zahlreiche weitere Ehrungen für 10- und 20-jährige Mitgliedschaft. Für 30 Jahre Vereinstreue wurde Helmut Funke ausgezeichnet, Wolfgang Schmidt für 40 Jahre. Dieter Dannenbring erhielt die Urkunde zum Ehrenmitglied des 1946 gegründeten SV Lindwedel-Hope. Heute zählt der Verein 609 Mitglieder in neun Sparten, unter anderem Fußball, Gymnastik, Tennis und Aikido. „Als neue Sparte haben wir die ´Fußballfreunde` in unseren Verein integriert. Spartenleiter ist Eckehard Vatter“, freut sich Vorsitzender von Bestenbostel. Die „Fußballfreunde“ mit derzeit 13 Mitgliedern verstehen sich als Förderer des Vereins – mit Schwerpunkt auf den Fußballmannschaften. Zur Mitgliederversammlung begrüßte von Bestenbostel neben 36 stimmberechtigten Vereinsmitgliedern auch den Ehrenvorsitzenden Alfred Deutsch, die stellvertretende Bürgermeisterin Catherina Pradel und den Heimatvereinsvorsitzenden Henrik Bartels. Nach seinem Jahresbericht mit Rückblick auf 2013 kündigte der SV-Vorsitzende für das Jahr 2014 unter anderem ein Bouleturnier am Freitag, 18. April (Karfreitag), ab 11 Uhr an. Nach den Berichten der Spartenleiter lieferte Kassenwart Ulrich Breuksch den Kassenbericht 2013 und stellte den Haushaltsplan 2014 vor. Da es seitens der Kassenprüfer keine Beanstandungen gab, wurde der gesamte Vorstand entlastet und anschließend einstimmig wiedergewählt, wie auch der fünfköpfige Ehrenrat. Als neue Kassenprüferin konnte Catrin Nielsen gewonnen werden. Der Vereinsvorsitzende gab bekannt, dass Sabine Sachmann aus dem erweiterten Vorstand ausscheidet. Sie war für Versicherungsfragen zuständig. Er überreichte ihr zum Dank für ihre ehrenamtliche Arbeit einen Blumenstrauß. Blumen gab es auch für Ruth Kaufmann und Astrid Rosenberg. Damit würdigte von Bestenbostel ihr ehrenamtliches Engagement im vereinseigenen Sportheim. Dessen Heizungsanlage bedarf einer dringenden Sanierung, hieß es während der Versammlung. Die Mitglieder stimmten der Kreditaufnahme zur Finanzierung des Bauvorhabens einvernehmlich zu. Erfreut zeigte sich der SV-Vorsitzende über eine zusätzliche „Finanzspritze“. „Die htp-Aktion zur Anmeldung an das schnelle Internet hat uns bereits gutes Geld in die Vereinskasse gespült. Der Betrag wird für die Neugestaltung der Zuschauerüberdachung an unserem Fußballplatz Verwendung finden“, erklärte er. Das Schlusswort zur Mitglieder-Hauptversammlung des SV Lindwedel-Hope hatte die stellvertretende Bürgermeisterin. Sie lobte die Jugendarbeit im Verein und ermutigte besonders die Ehrenamtlichen, denen sie für ihr großes Engagement dankte, dabei zu bleiben.