Ein etwas anderer Stundenplan

Für die Schüler der Heinz-Heyder-Schule gab es einen etwas anderen Unterricht.

Brandschutzerziehung in der Grundschule Buchholz

Buchholz/Aller. Wie in jedem Jahr stand in den dritten Klassen das Thema „Feuer/Feuerwehr“ und Brandschutzerziehung auf dem Stundenplan.
Torsten Grünhagen und Axel Labrenz von der Feuerwehr Marklendorf und Buchholz/Aller vermittelten den Schülern zunächst den richtigen Umgang mit Zündmitteln. Mit Begeisterung konnten sie danach ausprobieren, welche Stoffe brennen und welche nicht. Besonders eindrucksvoll war dabei der Legostein, der in einer schwarzen Rauchsäule draußen unter einem Zylinder verschmorte. Neu war in diesem Jahr auch das Rauchhaus, das in einem Puppenhaus einen Brand simulierte. Hier konnten die Kinder deutlich sehen, wie sich der Rauch im Haus ausbreitet und wie sinnvoll Rauchmelder im Haus sind. Am nächsten Tag wurde die Feuerwehrwache besucht. Hier konnten die Schüler das Feuerwehrauto mit seiner umfangreichen Ausrüstung bestaunen. Außerdem erlebten sie hautnah, wie ein Feuerwehrmann seine komplette Ausrüstung mit Atemschutzmaske anlegt und hatten danach noch Zeit, ihre vielen Fragen zu stellen.