Einmündung wird entschärft

Geschwindigkeitsbegrenzung für Westerholzstraße

Buchholz. Bereits seit vielen Jahren wünschen sich Buchholzer eine Geschwindigkeitsbegrenzung an der Einmündung Westerholzstrasse zur Bundesstrasse 214, da es in diesem Bereich immer wieder zu Gefahrensituationen gekommen ist. Der Landkreis als zuständige Strassenverkehrsbehörde hat nun reagiert und für den Bereich ab der westlichen Einmündung zum Wochenendgebiet ( "Im Haifelde") bis zur Buchholzer Ortstafel Tempo 70 angeordnet. Mit der Aufstellung der entsprechenden Verkehrszeichen wird im Laufe des Jahres gerechnet. Der Buchholzer Bürgermeister Björn Gehrs bedankte sich persönlich bei Landrat Manfred Ostermann für die gezeigte Dialogbereitschaft des
Landkreises, die nun zu diesem Ergebnis geführt hat.