EnergieRegion Aller-Leine-Tal – „Die Energiewende findet im ländlichen Raum statt“

Die Urkunden überreichte der nieders. Landwirtschaftsminister Gert Lindemann, hier mit den Vertretern der drei in Dörverden geehrten Gemeinden und den Vertretern der Projektgruppe Erneuerbare Energien im Aller-Leine-Tal.

Siegerehrung für die Solarbundesliga: Frankenfeld, Gilten und Grethem im Spitzenfeld der Landeswertung

Aller-Leine-Tal/Schwarmstedt. Im Rahmen der Erneuerbaren-Energie-Konferenz kürzlich in Dörverden fand auch die Siegerehrung für die abgelaufene Saison der Solarbundesliga statt. Erstmalig konnte die Gemeinde Frankenfeld den niedersächsischen Meistertitel erringen (724 Punkte). Die Gemeinde Gilten kam mit 491 Punkten auf Platz 2 von 137 teilnehmenden Kommunen aus Niedersachsen. Die Gemeinde Grethem erreichte den 4. Platz (431 Punkte), es folgt auf Platz 10 Rethem. Das bedeutet eine weitere Verbesserung der A.L.T.-Kommunen im landesweiten Vergleich. Die Aktion (alle Ergebnisse unter www.solarbundesliga.de) ist eine bundesweite Initiative zur Erfassung der Leistung aller in Deutschland installierten Solarthermie- und Photovoltaikanlagen (PV). Organisiert wird der kommunale Wettbewerb von der „Solarthemen“-Redaktion in Kooperation mit der Deutschen Umwelthilfe. Die Sieger werden in 3 Größenklassen (Gemeinden/Städte) auf der Grundlage eines Punktesystems ermittelt. Punkte gibt es pro Einwohner für qm-Flächen (Solarthermie) und kw-Leistung (PV).