Erlös aus Benefizkonzert übergeben

Petra Keil (von links), Heidrun von Wieding, Nicole Westhoff, Christel Harmrolfs, Claudia Schiesgeries, Torsten Kollande und Christina Feldmann haben Freude an der Spendenübergabe. Foto: B. Stache

Bundespolizeiorchester erspielt bei 850-Jahr-Feier in Schwarmstedt 2280 Euro-Spende

Schwarmstedt (st). Das Benefizkonzert mit dem Bundespolizeiorchester im Rahmen der 850-Jahr-Feier in Schwarmstedt am 20. Oktober in der voll besetzten Mensa der KGS in Schwarmstedt hat einen Reinerlös von 2280 Euro in die Spendenkasse gespült. Jetzt konnte Christel Harmrolfs, Leiterin der Projektgruppe 850-Jahre-Schwarmstedt, die Spendengelder zu gleichen Teilen an den Förderverein der Grundschule Bothmer, den Förderkreis Grundschule Schwarmstedt sowie an die Bundespolizei-Stiftung übergeben. Dazu hatten sie sich am Rathaus in Schwarmstedt Schulleiterin Christina Feldmann und Fördervereinsvorsitzender Torsten Kollande (Bothmer) sowie Rektorin Petra Keil, Förderkreis-Vorsitzende Heidrun von Wieding und Kassenwartin Nicole Westhoff (Schwarmstedt) mit Christel Harmrolfs und Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries getroffen. Die Grundschule Bothmer möchte die 760 Euro für die Neugestaltung des Schulhofs verwenden. Ein Shuffleboard, Musikinstrumente und Spiele für die Nachmittagsbetreuung stehen auf dem Wunschzettel der Grundschule Schwarmstedt – die Spende kommt da gerade recht. Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries nahm die 760 Euro für das Bundespolizeiorchester entgegen. Sie ist Mitarbeiterin der Bundespolizei in Hannover und wird die Spende an die Stiftung weitergeben. „Der Polizeiberuf erfordert viel Verantwortung und birgt manches Risiko, auch für die körperliche Unversehrtheit oder gar das Leben. Wir setzen uns für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie für das Recht ein. Bei jedem Einsatz fährt das Risiko mit. Da ist es gut zu wissen, dass wir ´im Fall der Fälle` nicht alleine stehen und die Unterstützung der Bundespolizei-Stiftung uns sicher ist. Im Ernstfall ist unbürokratische, praktische Hilfe erforderlich, die von offizieller Seite oftmals nicht gewährt wird, Hilfe bei Gesundheitsschädigungen, Notlagen und – wenn es ganz schlimm kommt – für die Hinterbliebenen. In solchen Fällen hilft die Bundespolizei-Stiftung, schnell und unbürokratisch, mit Geldbeträgen oder Sachleistungen. Der Vorstand der anerkannt gemeinnützigen Stiftung arbeitet ehrenamtlich. So kommt jeder gespendete Betrag den in Not geratenen Beschäftigten der Bundespolizei oder deren Angehörigen zugute“, heißt es auf der Webseite der Bundespolizei. Am Donnerstag, 4. Januar 2018, tritt das Bundespolizeiorchester Hannover um 19.30 Uhr beim Neujahrskonzert in der Stadthalle Walsrode auf.