Erlös geht an die Kinder

Auch die erste Vorsitzende der Hoper Löschzwerge, Melanie Bönisch, bot an ihrem Stand eine große Auswahl an Kinderkleidung an. Foto: M. Marquardt

Flohmarkt der Hoper Löschzwerge

Hope (mm). Lego und Playmobil, Kassetten und CDs, Barbies, Bilderbücher und jede Menge Kinderklamotten – vom Strampelanzug bis zu den Gummistiefeln: Das türmte sich am letzten Sonntag auf zahlreichen Ständen im Hoper Dorfgemeinschaftshaus. Dort veranstalteten nämlich die Hoper Löschzwerge einen Flohmarkt rund ums Kind. Die Hoper Löschzwerge, das ist der hoffnungsvolle Nachwuchs der Hoper Feuerwehr, die Kinderfeuerwehr. Deren Kasse muss ab und zu aufgefüllt werden und aus diesem Grund organisierten Betreuer und Eltern den Kindersachenflohmarkt. Von Kinderbekleidung bis zu Kinderspielzeugen gab es dort alles, was man kaufen und verkaufen kann. Wichtig für die Besucher: Sie konnten sich beim Flohmarkt auch stärken: Es gab Kaffee und Kuchen, vom Apfelkuchen bis zur Schoko-Sahnetorte. Je mehr Stände und je mehr Umsatz am Kuchenbüfett, desto höher die Einnahmen für die Kids. Denn die erste Vorsitzende der Hoper Löschzwerge, Melanie Bönisch, erklärte, dass der Erlös der Standgebühren und des Kuchenverkaufs für die Kasse der Hoper Löschzwerge bestimmt ist.