Erste Hilfe-Kursus

Der Johanniter Erste-Hilfe-Kurs: Rollenspiele bestimmen heute zwei Drittel der Erste-Hilfe-Ausbildung. (Foto: U. Fischer)

Johanniter schulen ein Wochenende

Schwarmstedt. Sie kann Leben erhalten – das eigene, das der Mutter, das eines Kindes, des Kollegen oder des Passanten auf der Straße. Egal, ob es sich um kleine Blessuren handelt oder um den großen Notfall: Erste Hilfe muss geleistet werden.
Unfälle oder plötzlich auftretende Krankheiten gehören zum Privat- und Arbeitsleben dazu. Bis professionelle Hilfe eintritt, vergehen oft die wertvollsten Minuten, die für den Betroffenen lebensentscheidend sein können. Sekunden ohne Sauerstoffzufuhr können bleibende Schäden verursachen. Als Ersthelfer nichts zu tun, kann eine tödliche Entscheidung sein. Einer Forsa-Studie zufolge sind die Erste-Hilfe-Kenntnisse der deutschen Bevölkerung auf einem alarmierend niedrigen Niveau. Von den 22% der Deutschen, die in den letzten drei Jahren an einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen haben, kann sich nur noch knapp die Hälfte nach drei Jahren an die Lehrgangsinhalte erinnern. Und bei 13 Prozent liegt der Erste-Hilfe-Kurs 30 und mehr Jahre zurück. Die Johanniter des Ortsverbandes Aller-Leine bieten ein umfangreiches Lehrgangsangebot für Erste-Hilfe-Ausbildung an. Zum Kursangebot der Johanniter gehören neben der Ersten Hilfe auch Erste Hilfe am Kind, Schulsanitäterausbildung, Ersthelfer von morgen für Kinder ab dem Kindergartenalter, Lebensrettende Sofortmaßnahmen (der Führerscheinkurs), Erste-Hilfe-Training, Erste Hilfe fresh up, Automatische Externe Defibrillation, Betriebshelferausbildung und Sanitätshelferlehrgänge. Der nächste Kurs in Schwarmstedt ist der Kombi-Kurs Lebensrettende Sofortmaßnahmen am 26. Februar und Erste Hilfe am 26. und 27. Februar von 9 bis 15 Uhr im Johanniter-Zentrum Schwarmstedt, Celler Str. 33A. Weitere Informationen zum Kursangebot der Johanniter und Kursanmeldungen unter der kostenlosen Servicenummer 0800 0019214.