Erster Flohmarkt in der Grundschule

Auch das Kuchenbüfett stieß auf reichlich Zulauf.

Förderkreis finanziert mit Einnahmen Veranstaltungen

Schwarmstedt. Backmischungen für Kekse, Genähtes und Gebasteltes sowie Gewinnspiele und Spielzeug waren der Renner beim ersten Flohmarkt der Grundschule Schwarmstedt. Auch das Café vom Förderkreis war gut besucht. Die von den Eltern gespendeten Torten fanden reißenden Absatz, sodass am Ende des Nachmittags alles ausverkauft war. „Unser Ziel, Menschen in die Schule zu holen, indem wir sie zum Marktplatz machen, hat funktioniert“, bilanziert Heidrun von Wieding vom Förderkreis der Grundschule. „Aber nur durch das Engagement aller Klassen und Lehrkräfte wurde der Flohmarkt zum Erfolg, deshalb sind wir dankbar, dass sich alle so super beteiligt haben“. Für die Kinder war das Verkaufen, Handeln und der Umgang mit dem Geld eine besondere Erfahrung, die mit Gewinnen für die Klassenkasse oder dem eigenen Portemonnaie belohnt wurde. Der Förderkreis der Grundschule finanziert mit den Einnahmen besondere Veranstaltungen oder Lern- und Spielmaterialien, die das Budget der Schule nicht trägt. Die nächste Veranstaltung gemeinsam mit der Grundschule ist ein Infoabend für Eltern zum Thema „Legasthenie/Dyskalkulie – ist mein Kind betroffen?“ am 11. November in der Aula der Grundschule.