Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge

Tag der offenen Tür am Küsterhaus

Schwarmstedt. Mal eben in den Nachbarort, zum Einkaufen oder um Bekannte zu besuchen – durch Spenden wurde es bereits möglich, viele Flüchtlinge in der Samtgemeinde mit Fahrrädern auszustatten. Doch was tun, wenn der Reifen platt ist, das Rücklicht oder die Bremse nicht funktionieren? Hilfe zur Selbsthilfe ist gefragt, und die wird nun angeboten durch eine neu errichtete Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge. „Es haben sich Fahrradkenner gefunden, die künftig ehrenamtlich zu bestimmten Zeiten anleiten, wenn es um Reparaturen geht“, so Gisela Seidel als Vorsitzende des Diakonieausschusses der ev. St-Laurentius Gemeinde. Ein kleines Holzhaus direkt am Küsterhaus dient als Werkstatt, zur Einweihung am 26. Mai um 11 Uhr sind Interessierte recht herzlich eingeladen. Eingebunden in einen „Tag der Offenen Tür“ möchten die Diakoniemitarbeiterinnen Einblicke in weitere Tätigkeitsbereiche geben, so werden Besucher auch durch die Kleiderkammer geführt und in der Tafelausgabe sorgt ein Aroma-Quiz für Unterhaltung. Offen für Fragen sind zudem Aktive aus der Willkommensgruppe und aus den Deutschkursen. Gelegenheit zum Austausch wird sich bieten bei Bratwurst vom Grill (zum Selbstkostenpreis) oder bei Kaffee und Butterkuchen am Nachmittag. Die jungen Rotaracter (Nachwuchsorganisation der Rotarier) kümmern sich mit einem Spielprogramm um die kleinen Gäste. Weitere Infos unter Telefon (0 50 71) 6 30.