Fair schenken zu Weihnachten!

Die Eine-Welt-Gruppe Schwarmstedt informiert am 4. Dezember

Schwarmstedt. Die Adventszeit hat nun begonnen und damit auch die Suche nach passenden Geschenken für die Liebsten. Denn Schenken ist einer der schönsten Wege jemanden zu zeigen, dass er etwas Besondere ist. Nicht nur dem Beschenkten eine Freude zu bereiten, sondern auch gleichzeitig den Menschen, die das Geschenk hergestellt haben – diese Möglichkeit bietet der Faire Handel. Fairer Handel ? Das bedeutet, die Produzenten erhalten faire – auskömmliche – Preise für ihre Waren und Artikel, die ihnen ein Leben in Würde ermöglichen. Das ist nicht so selbstverständlich, wie es klingen mag. Für viele Produkte aus dem Süden sind im freien Welthandel die Preise so niedrig, dass Kleinproduzenten kaum davon leben können. Für eine Alternative arbeiten Weltläden und Eine-Welt-Gruppen. Der Faire Handel steht zudem für langfristige Handelspartnerschaften, dies ermöglicht Planungssicherheit und damit Investitionen in die eigene Zukunft. Nur 3,40 Euro pro Jahr und Person geben Menschen in Deutschland für fair gehandelte Produkte aus. Nach einer Studie von Transfair – einer Siegelorganisation fürFairhandelsprodukte - aus dem Jahre 2007 kaufen Engländer für zwölf Euro/Jahr fair gehandelte Produkte, die Schweizer sogar für über 20,- Euro.
Die Seite www.forum-fairer-handel.de stellt dies gut vor - dort können auch Einsteiger in das Thema gut aufbereitete Informationen über das Anliegen und die Inhalte (Kriterien) des fairen Handels erhalten. Derzeit haben wir leider keine regelmäßigen Treffen mit Informationen und Verkauf. Das Ziel wieder eine Aktionsgruppe aufzubauen bleibt. Wem das Schicksal von Menschen in der sogenannten Dritten Welt und der Hunger in der Welt nicht egal ist, sollte sich zum Mitmachen melden: Jörg Zöllner, Telefon 05071/515 oder per E.Mail jzschwarmstedt@online.de. Am heutigen Sonnabend, 4. Dezember, besteht in der Zeit von 10 bis 12 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Schwarmstedt Gelegenheit sich Artikel aus dem Sortiment anzusehen und auch Weihnachtskarten zu erwerben. Für Bestellungen, auch noch zu Weihnachten, liegen Kataloge aus. Eine Tasse Tee oder Kaffee steht zum Probieren bereit.