Feuerwehren besuchen Simulationsanlage für Gasbrände

Die Kameraden der Feuerwehren Buchholz/Aller, Essel und Marklendorf, die in Sarstedt an der Übung teilnahmen. Foto: Feuerwehr
Schwarmstedt. Mittwochabend machten sich rund 20 Kameraden der Feuerwehren
Buchholz/Aller, Essel und Marklendorf auf den Weg nach Sarstedt im Landkreis Hildesheim.
Dort betreibt die Firma Avacon eine Simulationsanlage für Gasbrände. Auf dem Werksgelände demonstriert die Avacon wie sich die Geräusch- und Flammentwicklung
einer geborstenen Erdgasleitung bei unterschiedlichen Netzdrücken, beginnend mit circa
25 Millibar Überdruck, das ist im häuslichen Bereich hinter dem Druckminderer zu finden,
über 300, 500 und 700 mbar, der Druck im örtlichen Verteilernetz, bei einem Brandfall auswirkt. Nach einem theoretischen Teil und einer Einweisung ging es über zum praktischen Teil. Mit lautem Getöse pfiff eine meterhohe Flamme aus einer geborstenen Gasleitung.
Ein Brandschützer nach dem anderen konnte in mehreren Durchgängen die Brandbekämpfung mit Hilfe eines Feuerlöschers vornehmen und üben. Nach rund 90 Minuten war die Übungseinheit zu Ende und alle Kameraden waren sich einig, dass sich der Weg und die Zeit gelohnt haben, das zeigen auch die eindrucksvollen Bilder.