„Flüchtlingsproblematik ist ein Thema"

Torsten Grünhagen

Neujahrsgruß 2016 von Torsten Grünhagen

Meine lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger,
auch in diesem Jahr möchte ich die Gelegenheit nutzen, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken und auf künftige Themen hinzuweisen.
Wie schnell sich die Themen in der Politik ändern können, mussten wir in diesem Jahr feststellen. Die Flüchtlingsproblematik macht auch vor der Samtgemeinde Schwarmstedt nicht Halt. Die Verwaltung beschäftigt sich intensiv darum, die uns zugewiesenen Flüchtlinge unterzubringen.
In Buchholz wurde eine Immobilie erworben, um etwa 30 Flüchtlingen ein zu Hause zu geben. Dies ist mittlerweile geschehen. Diese Menschen werden durch die Willkommensgruppe der Kirchengemeinde Schwarmstedt betreut. Die Arbeitsgruppe von „Unser Dorf hat Zukunft“ hat sich getroffen, um weitere Maßnahmen zur Integration zu unterstützen.
So wird ehrenamtlich ein Deutschkurs für die erwachsenen Flüchtlinge gegeben, erste Kontakte gab es bei einem gemeinsamen Kaffeetrinken im Dorfgemeinschaftshaus und Kinder gehen in Schule und Kindergarten.
Ich denke, wir sollten die nächste Zeit nutzen, diese Menschen kennen zu lernen, um sie in unsere Gesellschaft zu integrieren. Vorurteile können nur durch Unkenntnis entstehen. Gehen wir gemeinsam auf diese Menschen zu, dann können wir als Gemeinde und Gesellschaft nur profitieren.
Erfreulich ist die Entwicklung in unserem Gewerbegebiet. Mittlerweile sind alle Flächen vermarktet und es wird über eine Erweiterung des Gebietes Richtung Süden nachgedacht. Weiterhin beschäftigen werden wir uns mit dem Thema Südlink, wo die Bundesregierung inzwischen auf die Erdverkabelung setzt.
Seit etwa 20 Jahren beschäftigen wir uns mit dem Thema Y-Trasse, seit diesem Jahr scheint diese Trassenempfehlung vom Tisch zu sein. Das Dialogforum hat sich gegen die Y-Trasse ausgesprochen und vielmehr den Ausbau von vorhandenen Strecken empfohlen.
Großes Thema im Jahr 2015 war der Internetausbau, seit Anfang des Jahres gibt es in der Gemeinde ein leistungsfähiges Breitbandangebot.
Der Dorfgemeinschaftsverein Buchholz-Marklendorf hat sich stark engagiert, um die Mitbürger auf das neue Angebot aufmerksam zu machen. Durch die Zuwendungen aus dem sogenannten Vereinscode, konnte der Dorfgemeinschaftsverein zwischenzeitlich 10.000,-€ an die Vereine und Verbände in Buchholz und Marklendorf auszahlen. Dieses Projekt ist ein Paradebeispiel dafür, was in der Gemeinde möglich ist, wenn alle an einem Strang ziehen.
In vielfältiger Art und Weise engagieren sich die Buchholzer und Marklendorfer für ihre Gemeinde in Vereinen und Verbänden, aber auch in Gruppen wie „Marklendorf in Bewegung“ oder „Unser Dorf hat Zukunft“.
Seit 50 Jahren besteht nun die Freiwillige Feuerwehr Marklendorf und die Marklendorfer Kameraden feierten dies mit verschiedenen Veranstaltungen im vergangenen Jahr.
Sowohl die Freiwillige Feuerwehr Buchholz, als auch die Freiwillige Feuerwehr Marklendorf, werden mit neuen Fahrzeugen ausgestattet. Buchholz mit einem neuen Löschfahrzeug und Marklendorf mit einem Mannschaftstransportfahrzeug. Beide Feuerwehren werden und wurden durch die Gemeinde Buchholz dabei finanziell unterstützt. Auch viele Mitbürger und Firmen trugen durch Spenden zur Finanzierung bei. Dafür möchte ich mich im Namen der beiden Wehren recht herzlich bei Ihnen bedanken.
Aber auch die anderen Vereine und Verbände stellten etwas für ihre Mitbürger auf die Beine. So wurde das Buchholzer Schützenhaus vom Schützenverein renoviert und saniert, die Gemeinde Buchholz hat auch dieses Projekt finanziell unterstützt.
Vom Straßenfest zum Dorfgemeinschaftsfest oder Oktoberfest, vom Sportfest über den ersten Buchholzer Dorflauf, bis hin zum lebendigen Adventskalender, um nur einige Veranstaltungen zu nennen, wir haben eine lebendige Gemeinde.
Abschließend möchte ich Sie aufrufen, sich auch in Zukunft für Ihre Gemeinde einzusetzen und sich aktiv zu beteiligen.
Bedanken möchte ich mich bei allen, die sich ehrenamtlich engagiert haben und bei den Einwohnern unserer Gemeinde für das gute Miteinander. Den Kolleginnen und Kollegen im Rat und der Verwaltung danke ich für die gute Zusammenarbeit. In diesem Sinne, wünschen Rat und Verwaltung und auch ich Ihnen ganz persönlich ein frohes, gesundes und glückliches neues Jahr.

Torsten Grünhagen, Bürgermeister der Gemeinde Buchholz/Aller