Gehrs rechnet in Kürze mit konkretem Angebot zur Anbindung an den Großraum Hannover

Björn Gehrs im Gespräch mit Hannovers Verkehrsdezernent Ulf-Birger Franz über die Großraumerweiterung.
Schwarmstedt. Seit Einführung des Schwarmstedt-Tarifes im Jahre 2001 arbeitet die Samtgemeinde an einer Ausweitung des günstigen Bahntarifs auch auf Einzelfahrscheine und Tageskarten. „Nun kommt offensichtlich endlich das lang ersehnte konkrete Angebot“, berichtet Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs, der in dieser Angelegenheit immer wieder aktiv geworden ist und Gespräche mit den Verantwortlichen in Hannover geführt hat. Die Samtgemeinde steht mit dieser Forderung nicht alleine: Alle Kommunen und Landkreise im Umfeld von Hannover streben in Zusammenarbeit mit der Region Hannover die Ausweitung des Großraumtarifs auf die Nachbarregionen an, so dass es zu einer großen Lösung kommen könnte.
Nach einer ersten Machbarkeitsstudie mit grundsätzlich positivem Ergebnis werden derzeit die finanziellen Auswirkungen einer GVH-Tariferweiterung ermittelt. Im ersten Schritt soll der Regionaltarif auf Einzelfahrscheine an den bereits in das Zeitkartensegment eingebundenen Bahnhöfen (wie beispielsweise Schwarmstedt und Lindwedel) ausgedehnt werden. Die Verhandlungen mit den im Großraum Hannover tätigen Verkehrsunternehmen über die von den Landkreisen und der Region für eine solche Angebotserweiterung dafür zu leistenden finanziellen Ausgleichszahlungen sind weit fortgeschritten. Die Ergebnisse sollen in der Lenkungsgruppe des Netzwerkes „Erweiterter Wirtschaftsraum Hannover" (EWH) am 7. November diskutiert werden. Bei positivem Verlauf hält Björn Gehrs die Einführung von GVH-Tagestickets zum Fahrplanwechsel 2014/2015 für möglich. Wichtig ist nach seiner Ansicht, dass nun endlich Fakten geschaffen werden, denn die Menschen in der Samtgemeinde Schwarmstedt warten schon lange auf die Einführung, die immer wieder verschoben wurde. Neben dem verbesserten Bahnangebot steht auch der Busanbindungsverkehr im Fokus. So wird derzeit auf Initiative des Schwarmstedter Samtgemeindebürgermeisters und seiner Bürgermeisterkollegen aus Wietze und Hambühren geprüft, ob die Buslinie von Schwarmstedt nach Celle reaktiviert werden kann. Diese könnte dann auch aus umliegenden Dörfern viele Menschen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Bahnhof Schwarmstedt bringen.