Geldsegen für Lindwedel

Mehr Platz für Lindwedeler Pendler. Bürgermeister Artur Minke (von rechts), Fachbereichsleiter Bernward Otto und Gemeindedirektor Björn Gehrs freuen sich darüber.

Land beteiligt sich mit rund 65.000 Euro an neuer Park- and Ride-Anlage

Lindwedel. Über einen Zuschuss von 64.858,08 Euro konnte sich die Gemeindekasse Lindwedel in dieser Woche freuen. Das Land Niedersachsen förderte mit dieser hohen Summe die Errichtung neuer Park- and Ride-Parkplätze in dem südlichsten Ort der Samtgemeinde Schwarmstedt. Die Erweiterung war dringend nötig. Parkraum war vor dem Bahnhof knapp, denn in nur 24 Minuten Fahrzeit erreicht der erixx von Lindwedel den Hauptbahnhof Hannover. „Entsprechend groß ist der Andrang vor Ort“, berichtet Bürgermeister Artur Minke.
Das Schwarmstedter Rathaus unterstützte gerne dieses Anliegen und übernahm die Antragstellung und wickelte den Ankauf von 845 Quadratmeter Fläche für diese Anlage ab. Damit könnte die Zahl der Pkw-Stellplätze von 21 auf nun 46 erhöht werden. Neu hinzugekommen sind aber auch sechs Plätze für Motorradfahrer. „Auch an die Fahrradfahrer wurde gedacht und die Zahl der Fahrradabstellplätze von 29 auf 41 erhöht“, freuen sich Gemeindedirektor Björn Gehrs und Fachbereichsleiter Bernward Otto, weil damit zahlreiche Wünsche aus der Bevölkerung berücksichtigt werden konnten. Insgesamt wurden mit dieser Maßnahme rund 89.000 Euro in die Infrastruktur von Lindwedel investiert.