Gelungene Premiere im Friesengestüt

Der Weihnachtsmann liest beim Christkindlmarkt auf dem Friesengestüt in Grindau die Weihnachtsgeschichte vor. Foto: B. Stache

Erster Christkindlmarkt mit Weihnachtsmann und Pferdevorführung in Grindau

Grindau (st). Das war eine gelungene Premiere! Tania und Carsten Hubert vom „Friesengestüt Grindau zur Marsch“ hatten zum ersten Christkindlmarkt mit stimmungsvoller Atmosphäre in ihr Gestüt eingeladen. Großen und kleinen Besuchern wurde viel geboten auf der repräsentativen Anlage in Grindau. Reines Vergnügen bereitete beispielsweise die Kutschfahrt mit dem siebenjährigen Friesen Zarris. An zahlreichen Ständen gab es köstliche Waffeln oder Bratwurst und so manches Getränk – heißen Glühwein, ein kühles Bier oder auch Alkoholfreies. Im Reiterstübchen konnten Erwachsene beim Whisky Tasting mit Thomas Reich aus Nienhagen beste Qualität probieren. Selbstgebasteltes aus Wolle oder Holz wurde ebenso angeboten wie formschöne Weihnachtsbäume. Bei der Schatzsuche auf dem Pferdeanhänger im Stroh waren die Kinder mit Begeisterung dabei. Den Weihnachtsmann, der großzügig Geschenke verteilte und die Weihnachtsgeschichte vorlas, fand die vierjährige Lara aus Hagenburg ganz aufregend. Ihrer großen Schwester Lina hatten es besonders die Pferde angetan. Zur Überraschung von Tania und Carsten Hubert gab es eine Pferdevorführung in der großen Reithalle, organisiert von Dr. Frauke Gerhardt. Sie präsentierte ihre stolzen Schimmel Conversano und Pandoro in höchster Perfektion. Es folgten die drei mächtigen Friesen Jelle fan de Kortenhoeve, Dargho v. Grindau und Navaro. Sie zeigten sich dem begeisterten Publikum vorbildlich in der Bodenarbeit. So mancher Besucher nutzte während des gemütlichen Christkindlmarktes die Gelegenheit, an einer Privatführung durch die Stallgasse mit den Paddockboxen teilzunehmen. Auch die junge Familie aus Hagenburg war ganz angetan von der Atmosphäre des Christkindlmarktes und der gesamten Anlage des Friesengestüts.