„Gemeinsam sind wir stark“

Treffen zwischen den Jahrgangsteams der Grundschulen und der KGS

Schwarmstedt. „Gemeinsam sind wir stark!“ – unter diesem Motto stand das stattgefundene Treffen zwischen Kollegien der Grundschulen mit der KGS Schwarmstedt. Die Kolleginnen und Kollegen, die im letzten Jahr ihre „Schützlinge“ an die KGS übergeben hatten, erkundigten sich mit großem Interesse, wie es ihren ehemaligen Schülerinnen und Schülern inzwischen ergangen ist. Begrüßt wurden sie von liebevoll gestalteten Briefen und Bildern der Kinder. Auch Fotos von Ausflügen und Klassenaktionen vermittelten einen kleinen Eindruck von den neuen Klassengemeinschaften.
Mit Engagement, Interesse und Offenheit tauschten sich die Kollegien auf pädagogischer und fachlicher Basis aus, gemeinsam mit den Schulleitungen und der Schulsozialpädagogin. In diesem Rahmen wurden zum einen „konkrete Kinder“ und ihre Entwicklung besprochen, zum anderen diskutierte man auch curriculare Besonderheiten zwischen Grundschule und Sek. I sowie Ausgangsvoraussetzungen.
Einigkeit herrschte darüber, dass von einer weiteren Intensivierung der Kooperation alle Beteiligten nur profitieren können. Nicht nur Themen wie „Inklusion“ und stärkere Differenzierung und Individualisierung von Unterricht lassen die Kollegien näher zusammenrücken: Eine offene Kommunikation wird unablässig, damit den Kindern der Grundschulen ein organischer Übergang in die KGS gebahnt wird. Neben den bereits zahlreich existierenden Treffen und Kommunikationsvereinbarungen (Zentraler Elterninformationsabend an der KGS Wilhelm-Röpke-Schule, Besuch der Elterninformationsabende durch KGS-Vertretungen, individuelle Beratungstermine von Schulleitung und Schulsozialpädagogen, Angebot des „Tages der offenen Tür“, Übergabegespräche: Besuch der umliegenden Grundschulen durch die Schulsozialpädagogin und die didaktische Leitung) beschlossen die Schulleitungsmitglieder und anwesenden Kolleginnen und Kollegen der Grundschulen und der KGS neben dieser jährlichen Zusammenkunft der Jahrgangsteams sich in Zukunft auch zu Fachkonferenzen gegenseitig einzuladen und jeweils im Herbst den fachlichen Austausch eines Faches in den Mittelpunkt zu stellen. So soll es sich im kommenden Herbst um das Fach Englisch drehen. Aber auch die Fächer Deutsch und Mathematik werden in den Blick genommen werden. Ein Konzept mit zahlreichen Möglichkeiten der Kooperation auf Eltern-, Schüler und Kollegiumsebene wird ebenfalls in einem nächsten Treffen diskutiert, nachdem es in den Fachgremien der einzelnen Schulen thematisiert wurde. Bereits in der nächsten Woche sieht man sich wieder, denn da kommen die Grundschulen zum „Schnupptertag“ in die KGS. Dann zeigen die aktuellen fünften Klassen, dass der Unterricht nicht nur an den Grundschulen, sondern auch an der KGS Spaß und Freude macht.