Glühwein mit dem Rattenfänger

Die Lindwedeler Alpinsport-Sparte unternahm einen Ausflug nach Hameln.

Alpinsport-Sparte Lindwedel fuhr nach Hameln

Lindwedel. Unlängst wanderte die Alpinsport-Sparte auf den Spuren des wohl berühmtesten Ungezieferbekämpfers: des Rattenfängers von Hameln.
Bei Kälte und Schnee, aber strahlendem Sonnenschein ging es von Lindwedel mit dem Zug nach Hameln. Vom Hauptbahnhof aus galt es nun zunächst einmal den Hamelner Stadtkern zu durchqueren, was bei dem einen oder anderen schon eine erste Vorfreude auf den späteren Besuch des Weihnachtsmarktes auslöste. („Abweichler“, die auf die Wanderung verzichten und sich „opfern wollten“, um die Qualität des Glühweins vorzukosten wurden wieder eingefangen!)
Es folgte der sportliche Teil, nämlich die ca. 15 km lange Wanderung zum, auf, in und um den Klüt, den Hamelner Hausberg und Stadtwald. Über interessante Wanderwege mit kreuzendem Dammwild (keine Ratten!) erreichte man rasch den „Balkon Hamelns“, eine Aussichtsplattform unterhalb des Georgenturms. Bei bestem Wetter bot sich dem Betrachter ein fantastisches Panorama über ganz Hameln. Weiter ging es zum beliebten Forsthaus Finkenborn, einer Gaststätte mit 200jähriger Tradition mitten im Hamelner Stadtwald. Nach einem guten Mittagessen vor schöner Waldkulisse wurde der Rückweg in die historische Hamelner Altstadt in Angriff genommen. Dort angelangt, hatten dann alle die Gelegenheit, sich ausgiebig auf einem der schönsten Weihnachtsmärkte Norddeutschlands zu tummeln und den Körper mittels unterschiedlichster Heißgetränke wieder zu erwärmen. Die ausgelassene Stimmung während der abendlichen Rückfahrt nach Lindwedel, aber vor allem der fantastische Tag weckte bei allen die Vorfreude auf die im kommenden Jahr geplanten Aktionen der Alpinsport-Sparte Lindwedel.
So können sich sowohl Mitglieder, aber natürlich auch Gäste, die immer willkommen sind, unter anderem auf folgende Veranstaltungen freuen: Ski-Wochenende in Willingen, Radtouren in der Wedemark und per Bier-Bike durch Hannover, Wanderungen über den Deister und im Harz, Besuch des Bremer Weihnachtsmarktes etc. Informationen, z.B. die genauen Termine und evtl. anfallende Kosten oder ähnliches werden noch veröffentlicht oder können auch stets bei Gerald Laabs unter der Telefon (05073) 16 66 eingeholt werden.
Allen Lesern und vor allem den Mitgliedern wünscht die Alpinsport-Sparte Lindwedel ein „Frohes Fest“ und „Guten Rutsch“ in das Jahr 2011!