Große Maifeier in Lindwedel

Maibaumfeier in Lindwedel: Gemeinsam wurde der Maibaum angeschleppt.

Bürger konnten es nach dem langen Winter kaum erwarten

Lindwedel. Es war zwar etwas“ maikühl “ im wahrsten Sinne des Wortes am ersten Tag des langersehnten Wonnemonats, doch die Sonne schien an einem fastwolkenlosen, blauen Himmel und das war die Hauptsache. Die Voraussetzungen für die traditionelle Maiveranstaltung waren ideal und es schien, als hätten die kleinen und großen Bürgerinnen und Bürger nach diesem langen, kalten Winter nur darauf gewartet einen schönen Tag im Freien zu genießen.
Bei Kaffee und Kuchen, Rostbratwurst und Kartoffelsalat, Fischbrötchen und erfrischenden Getränken, kam man schnell ins Gespräch und die Zeit verging wie im Flug. Die Schiffsschaukel war der Magnet für die Kinder und sicher werden einige von ihnen einen kleinen Muskelkater am Sonntag gespürt haben. Michael Pradel bedankte sich, als erster Vorsitzender des Heimatvereins Lindwedel/Hope, bei Regina Unruh für ihre zehnjährige Mitarbeit im Vorstand mit einem Präsent.
Auch stand an diesem Tage ein weiteres Jubiläum an, denn die Damen der Volkstanzgruppe feierten ihr 20 jähriges Bestehen. Der Vorstand des Heimatvereins bedankt sich auf diesem Wege bei allen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement.