Grundschule Bothmer plant Projektwoche

Gisela Koch (v. l.), Stephan Fichtner, Iris Brückner sowie die weiteren Vertreterinnen und Vertreter der Kindergärten, Grundschulen und der Sportvereinigung freuen sich auf den Start des Klima-Iglu in Bothmer. Foto: B. Stache

Planetarium Hamburg zeigt im Klima-Iglu die Welt der Sterne

Bothmer (st). Wer schon einmal in einem Planetarium die eindrucksvollen Projektionen unter der Sternenkuppel erlebt hat, wird die Bilder nicht vergessen haben. Ein ähnlich unvergessliches Erlebnis erwartet kleine und große Besucher im Klima-Iglu des Planetarium Hamburg, das auf Initiative von Gisela Koch, Rektorin der Grundschule Bothmer, vom 21. bis zum 31. Oktober in die Sporthalle nach Bothmer kommt. „Anlass für diese Aktion ist das einjährige Jubiläum unserer Sporthalle“, so die Rektorin. Am Montagnachmittag gaben Iris Brückner, pädagogische Mitarbeiterin des Planetariums und Grundschullehrerin in Hamburg-Harburg sowie der Pressesprecher des Planetarium Hamburg, Stephan Fichtner, Details über das Klima-Iglu Programm bekannt. In dem zirka 5 Meter hohen Iglu mit einem Durchmesser von 8 Metern und Platz für bis zu 30 Kinder werden verschiedene Shows präsentiert, die sich unter anderem der Faszination Sternenhimmel, dem komplexen Ökosystem Erde sowie dem Kreislauf des Wassers widmen. So gibt es beispielsweise die Geschichte „Kleiner Stern im großen All“, die von dem kleinen Stern erzählt, der auf der Suche nach seiner Familie vielen anderen Sternen begegnet und zahlreiche Abenteuer auf dem Weg durch die Milchstraße erlebt. Einen besonders effektvollen Einstieg werden die Klima-Iglu Besucher bei der Show „Kaluoka Hina“ erleben, bei der es um die Rettung eines Korallenriffs geht. Die Zusammenhänge zwischen Sonne und Mond, Ebbe und Flut spielen hierbei eine große Rolle, erklärte Iris Brückner. Der Beginn dieser Show sei nichts für schwache Nerven, verriet sie und gab zugleich wertvolle Tipps für die pädagogische Vor- und Nachbereitung der einzelnen Präsentationen. Das Thema Wasser steht bei der Umweltreise-Show von Rolf Zuckowski, „Meine Heimat – unser blauer Planet“, im Mittelpunkt und bei "Planet Erde - Alarmstufe Grün" das Klima. „Wir werden uns mit unseren Schülerinnen und Schülern in einer Projektwoche mit diesen Themen beschäftigen“, kündigte Rektorin Koch an. „Für das Projekt Klima-Iglu konnte ich die Sparkassenstiftung und die Volksbank Schwarmstedt als Sponsoren gewinnen. Dadurch brauchen Kinder nur noch 2 Euro und Erwachsene 3 Euro pro Show bezahlen“, freut sich Gisela Koch, die hofft, dass auch viele Gäste die „Shows für jedermann“ in der Sporthalle der Grundschule Bothmer, Schulstraße 3, im Oktober besuchen: Am Mittwoch, 23., Freitag, 25., Samstag, 26., Sonntag, 27. sowie Mittwoch, 30. Oktober jeweils um 18 Uhr und um 20 Uhr werden verschiedene Shows präsentiert. Karten für diese Termine gibt es zum Preis von 3 Euro bei der Bücherei Graham in Schwarmstedt. Wer als Gruppe einen eigenen Termin wünscht, kann sich an Rektorin Gisela Koch wenden, Telefon (0 50 71) 21 82, oder per E-Mail: gs-bothmer@schwarmstedt.de. An der Besprechung für Klima-Iglu Interessenten nahmen neben Gisela Koch, die auch für die Grundschule Buchholz zuständig ist, Vertreterinnen und Vertreter der Kindergärten Bothmer und Buchholz sowie der Sportvereinigung Bothmer-Norddrebber von 1949 e.V. teil. Der Kindergarten Gilten und eine Konfirmandengruppe haben sich ebenfalls für den Besuch einzelner Shows angemeldet. „Das Klima-Iglu ist unser mobiles Beiboot, mit dem wir als Planetarium Hamburg gerne an die Schulen gehen, auch in Niedersachsen“, erklärte Pressesprecher Stephan Fichtner: „Wir freuen uns, wenn viele Menschen durch den Besuch des Klima-Iglu angeregt werden und wir sie bei uns in Hamburg begrüßen können.“ Informationen über das Planetarium in Hamburg-Winterhude, Otto-Wels-Straße 1 (ehemals Hindenburgstraße), finden sich im Internet unter www.planetarium-hamburg.de.