Hafen ist beliebtes Tourenziel

ASV-Vorsitzender Bodo Bippus (links), Irmgard Bäßmann und Bernd Mittenberger sind mit dem Besucherandrang beim Entdeckertag am Schwarmstedter Hafen zufrieden. Foto: B. Stache
 
Wilfried Stach begrüßt die Entdeckertag-Gäste am Bahnhof Schwarmstedt mit Drehorgelmusik. Foto: B. Stache

30. Entdeckertag lockt Besucher auch mit der Bahn nach Schwarmstedt

Schwarmstedt (st). Die Mitglieder des Angelsportvereins Schwarmstedt „Aller-Leine“ (ASV) hatten alle Hände voll zu tun am 30. Entdeckertag der Region Hannover. Die Anglerfrauen verkauften Kaffee und Kuchen, Bier und Bratwurst wurden ständig nachgefragt und auch der ASV-Stand mit Forellen aus dem Räucherofen zog die Besucher an. Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries sowie der ehemalige Samtgemeindebürgermeister und Schwarmstedter Ehrenbürger Hans-Wilhelm Frische mit Ehefrau Gundula ließen sich den Räucherfisch schmecken. „Ich freue mich, dass der Tag so gut angenommen wird und so viele Gäste den Weg zu uns gefunden haben“, erklärte 1. Vereinsvorsitzender Bodo Bippus. Er dankte dem ASV-Vorbereitungsteam für seine tatkräftige Mitarbeit vor und während der Veranstaltung. „Dank Petrus hatten wir Glück mit dem Wetter – das liegt sicher auch an unserem Anglergruß Petri Heil“, fügte er schmunzelnd hinzu. Schon am Sonntagvormittag strömten die Besucher auf das ASV-Gelände am Schwarmstedter Hafen, der sich als Entdeckertag-Tourenziel 24 bei Sonnenschein von seiner schönsten Seite zeigte. An langen Tischreihen verfolgten die Gäste das Musikprogramm oder ließen sich von kulinarischen Angeboten verwöhnen. Rock Saloon mit den Heidekreis-Cowboys gestaltete den Vormittag: „Country meets Rock“ lautete das Motto der drei Musiker Nils, Martin und droesi. Mit „Country Roads“ oder dem Achim Reichel-Sommerhit „Aloha Heja He“ begeisterten sie das Publikum. Ganz maritim wurde es am Nachmittag mit zirka 30 Sängern des Seemanns-Chors Hannover unter Leitung von Bernd Mittenberger. Da durften der „Hamborger Veermaster“ oder das „Traumschiff nach Hawaii“ nicht fehlen. Wer nicht schon Appetit mitgebracht hatte, wurde von den Wohlgerüchen vom Stand Feinkost Pilze Plesse zum Naschen animiert. In einer großen Pfanne bereitete Tim Plesse frische Kräuterseitlinge zu – aus eigener Zucht direkt vom Hof. Ehefrau Wiebke sorgte für die passende Beilage. Am Baumschule-BoGart-Stand nebenan gab es leckere Säfte aus eigener Produktion, angeboten von Inhaber Jürgen Dobewall und Marion Gruber. Zum aufgelockerten Programm trugen auch vier Damen der PROvinzBÜHNE Schwarmstedt bei – Hedwig, Lissbeth, Sophie und Elfriede hatten sich extra in Sonntagsschale geworfen, flanierten durch die Zuschauer, probierten hier und da vom kulinarischen Angebot, hielten so manchen Plausch und waren auf „Bräutigamschau“. „Wir suchen dringend einen jungen, dynamischen Schauspielkollegen. Wir sind auch nett zu allen“, erklärten die Damen unisono. Christel Harmrolfs und ihre drei Laienschauspieler-Kolleginnen warten gespannt auf Kontaktanrufe unter Telefon (0 50 71) 91 27 77. Alles über die Geschichte vom PaarPferd erfuhren die Entdeckertag-Gäste von ASV-Ehrenmitglied Günter Morhoff. Die von Siegfried Steege entworfene Bronzeplastik – Pferd mit integriertem Paar – steht an der Schwarmstedter Hafenausfahrt und diente auch als Quizzfrage für das Entdeckertag-Tourenziel 24. Die jüngsten Besucher konnten sich bei der Johanniter-Jugend aus Schwarmstedt schminken lassen und am Glücksrad drehen. Irmgard Bäßmann vom Tourismusbüro hatte das Fest im Auftrag der Samtgemeinde Schwarmstedt organisiert. Gemeinsam mit Christa Krumwiede informierte sie die Gäste an einem Stand über das umfangreiche Angebot der Tourismusregion Aller-Leine-Tal. „Viele Besucher aus Schwarmstedt und Umgebung finden den Weg zu uns. Hier herrscht eine schöne Atmosphäre“, erklärte sie. Mit großer Freude hatte sie auch registriert, dass der Bürgerbus, gesteuert von Detlev Haß, im ständigen Einsatz auswärtige Gäste vom Bahnhof zum Hafen brachte. Um den Service des Vereins Bürgerbus Samtgemeinde Schwarmstedt weiterhin zu gewährleisten, werden dringend Fahrer mit Führerscheinklasse B gesucht. „Der Personenbeförderungsschein wird vom Verein bezahlt, wie auch die erforderliche medizinische Untersuchung“, erklärte Vereinsvorsitzender Wilfried Stach. Dieser hatte die Gäste am Bahnhof mit Drehorgelmusik begrüßt. Dabei erklangen Klassiker wie „Sportpalastwalzer“ und „Bolle reiste jüngst“. Mit dem erixx waren auch Sabine und Florian Kollmann aus dem Heideviertel im Osten Hannovers zum Entdeckertag nach Schwarmstedt angereist. „Dieser Tag bietet die gute Möglichkeit, etwas Neues mit interessantem Rahmenprogramm kennenzulernen“, erklärten sie.