Historische Ölpumpe eingeweiht

Interessierte Bürger aus der Umgebung kamen zur Einweihung der historischen Pferdekopfpumpe nach Hademstorf.

Denkmal für das ehemalige Erdölfeld Hansa

Hademstorf. Am Sonntag ist die historische Pferdekopfpumpe an ihrem neuen Standort in Hademstorf eingeweiht worden: als Denkmal, das an die aufregende Zeit des ehemaligen Erdölfeldes Hansa erinnern soll. Die Organisatoren freuten sich über die interessierten Besucher und bewirteten sie mit Bratwurst und Kaltgetränken zu „zivilen“ Preisen. Für kleine und große Spenden stand ein leeres Ölfass bereit. Denn ehrenamtliches Engagement hat die Errichtung dieses Denkmals ermöglicht. In den meisten „Öldörfern“ des Aller-Leine-Tals erinnert mindestens eine historische Pferdekopfpumpe als Denkmal an die Zeit, in der dort Erdöl gefördert wurde, sei es in Ovelgönne, Wietze, Thören oder Rodewald. Nur in Hademstorf fehlte bisher so ein Denkmal zur Erinnerung an das ehemalige Erdölfeld „Hansa“. Nachdem im Jahr 2011 die „Ölbrücke“ über die Aller aufwändig saniert worden ist, bestand nun dringender Bedarf, in nächster Nähe ein augenfälliges Denkmal zu errichten. Im Januar 2012 entdeckte ein Hademstorfer Bürger eine „freie“ Pferdekopfpumpe in einem nahen Öldorf im Landkreis Nienburg, im Juli 2012 kaufte ein anderer Hademstorfer die Pumpe, im August 2012 bauten sechs Hademstorfer Bürger die Pumpe ab und transportierten sie am selben Tag an den „Hansa“-Damm in Hademstorf, wo sie inzwischen mit erheblichem Aufwand entrostet, neu gestrichen und auf dem Fundament der ehemaligen Förderbohrung „Hansa-6“ wieder aufgebaut worden ist. Die Hademstorfer Bürgermeisterin Ulrike Wiechmann-Wrede, die schon mit großem Enthusiasmus die Sanierung der Ölbrücke erreicht hat, der Gemeinderat sowie einzelne Hademstorfer Bürger haben diese Privatinitiative durch Zuwendungen unterstützt.Die historische Pferdekopfpumpe befindet sich auf der Schleuseninsel und kann am besten mit dem Fahrrad von Hademstorf und Eickeloh über Hansadamm und Ölbrücke oder von Bothmer über das südliche Tor der Hademstorfer Schleuse erreicht werden.