Innovatives Norddrebber

Die Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper bei der Firma Landtechnik Bartling.
 
Gudrun Pieper besuchte die Firma CMS Haustechnik.

Gudrun Pieper war beeindruckt von der Vielschichtigkeit

Norddrebber. Beeindruckt von der Vielschichtigkeit des Dorfes zeigte sich die CDU- Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper bei einem Besuch in Norddrebber. Und sie erfuhr, dass die Wirtschaft in dem kleinen Dorf mit seinen 270 Einwohnern blüht – „ein innovatives Dorf“.
Zunächst stand die Besichtigung des gerade umgebauten Hofs von Familie Rump auf dem Programm, wo ab August überwiegend regionale Produkte im Hofladen und dem angeschlossenen Hofcafé angeboten werden sollen. Kartoffeln, Eier, Cranberries, selbst gemachte Marmeladen, Kürbisse aus eigenem Anbau und sogar Wein sollen dann zum Sortiment des Hofladens gehören. „Die Vertrauensbasis zwischen den Landwirten und den Kunden ist uns besonders wichtig“, erklärt Henrik Rump das Konzept. „Wir verkaufen hier nur Produkte, die wir selbst kennen. Für den Wein bin ich extra in die Anbaugebiete gefahren und habe mir einen Winzer ausgesucht, der meinen Vorstellungen entspricht.“ Produkte aus der Region bietet auch das Hofcafé an. Die Besucher können sich beispielsweise auf selbst gebackene Landfrauenkuchen freuen. Der ehemalige Stall, dem sein unvergleichlicher Charakter erhalten geblieben ist, gewährt seinen Besuchern ausreichend Platz für kurzes Verweilen oder auch für ausgedehnte Familienfeiern.
Im weiteren Verlauf besuchte die Abgeordnete die Firma CMS Haustechnik von Holger Koch. Der Geschäftsführer hat gerade den Umbau alter Stallungen in ein neues Bürogebäude beendet und ist sehr zufrieden mit der Auftragslage. „Wir sind jetzt seit fast einem Jahr hier in Norddrebber. Wir hatten nicht damit gerechnet, dass der Betrieb hier in der Region so gut anläuft“, berichtet er stolz und fügt hinzu: „Unsere Aufgaben sind derart vielschichtig, dass wir nahezu alles anbieten können.“ Die Reinigung von Photovoltaik-Anlagen gehört genauso zu den Aufgaben wie die Elektroinstallation. Zusätzlich verfügt CMS Haustechnik im Vergleich zu anderen Betrieben dieser Art über einen Bagger – und Teleskoplader, der es den fünf Mitarbeitern ermöglicht Reparaturarbeiten auch an sonst unzugänglichen Stellen vorzunehmen.
Zum Schluss des Besuches in Norddrebber kehrte die Landtagsabgeordnete bei der Firma Landtechnik Bartling ein. Ulrich Bartling vertreibt hier Landmaschinen, Motorsägen, Rasenmäher und Gartengeräte aller Art. Zurzeit werden auf dem Hof des Betriebes eine neue Werkstatthalle und ein großes erweitertes Ersatzteillager gebaut, da Sohn Timo die betriebliche Nachfolge gewährleistet. Aus der jetzigen Werkstatt wird ein neuer Verkaufs- und Präsentationsladen. Demnächst entsteht dort, neben einer Rasenmäherwerkstatt, ein Bereich speziell für die Motorsägenreparatur und ein Raum für die Arbeit an den Hochdruckreinigern. Ausreichend Computer werden dafür sorgen, dass Bartling und seine Mitarbeiter von nahezu jedem Standort der Firma aus Zugriff auf alle notwendigen Daten haben. Gudrun Pieper fand am Ende viel Lob für die Aktivitäten der Unternehmer in Norddrebber. „Norddrebber ist wirklich ein innovatives Dorf. Es ist eine Bereicherung für die ganze Region und zeigt, dass Eigeninitiativen auch zum Erfolg führen“, so die CDU-Politikerin.