Interessantes für die Jugendarbeit

Das Foto zeigt den im letzten Jahr neu gewählten Vorstand: Jörg Zöllner (Vorsitzender), Ralf Schmidt Kassenwart, Jörg Freitag (Schriftführer), Christian Biringer (Beisitzer, Vertreter im Jugendhilfeausschuss), die beiden Kassenprüfer Stefanie Schleifenbau

Delegiertenversammlung des Kreisjugendringes Soltau-Fallingbostel

Schwarmstedt. Neue Fördermöglichkeiten für Engagement und Bildung in der Jugendarbeit stellte Anne Schirmer vom Landesjugendring Niedersachsen kürzlich den Vertretern der Kreisverbände und der Stadt- und Gemeindejugendringe aus dem Landkreis im Jugendhof Idingen (Bad Fallingbostel) vor. Das Landesprogramm mit der gleichnamigen Internetseite www.generationzweinull.de soll junge Menschen motivieren, sich in der Jugendarbeit zu engagieren, neue Projekte zu initiieren, ihre Selbstorganisation zu stärken und Jugendarbeit als Bildungsfeld hervorzuheben. Nächster Punkt war die Präsentation der neuen Internetplattform für die Jugendarbeit, die Community my.juleica.de. Hier gibt es alles, was es auch im „echten Leben“ in der Jugendarbeit gibt: Jugendgruppen, Aktionen und Jugendverbände. Online können Kontakte hergestellt, Informationen ausgetauscht und Termine und Angebote bekannt gemacht werden. Die Jugendverbände haben die Möglichkeit, sich bei der Organisation von Gruppen und Veranstaltungen unterstützen zu lassen. Außerdem sind eine Material-, Spiele- und eine Methodendatenbank im Aufbau. Und bei myjuleica.de gibt es viele medienpädagogische Tipps, wie man sich in Internet-Communitys verhalten sollte. Anne Schirmer rief abschließend dazu auf, die zahlreichen Möglichkeiten zu nutzen und die Seiten mit Kurzvorstellungen, Berichten und weiteren regionalen Angaben zu füllen. Anschließend führte Kreisjugendring-Vorsitzender Jörg Zöllner zügig durch die Delegiertenversammlung des Kreisjugendringes. Vorstands- und Kassenbericht gaben keinen Anlass zu großen Diskussionen. Kreisjugendpfleger Ulli Chojnowski informierte über den aktuellen Stand bei der JuLeiCa-Ausbildung, der Förderung der Jugendarbeit durch den Landkreis und über die Kursangebote zur Bekämpfung des Rechtsradikalismus. Der Leiter des Fachbereiches Kinder, Jugend und Familie des Landkreises, Uwe Peters, dankte in seinem Grußwort für die geleistete Arbeit des letzten Jahres und dem umfangreichen ehrenamtlichen Einsatz. Der Kreisjugendring SFA feiert in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag. Das am 19. September auf dem Jugendhof Idingen stattfindende Kinderfest zum Weltkindertag 2010 soll entsprechend mit den Kreisverbänden und Jugendringen gestaltet werden. In Kürze die KJR-Homepage und der Flyer überarbeitet werden. Für den Herbst wird wieder eine Beiratssitzung geplant. Der Vorstand nimmt hierfür jederzeit Themen-Vorschläge entgegen. Ebenso sind noch Anträge auf Zuschuss für kulturelle Jugend-Veranstaltungen möglich. Ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung ist zum Abschluss immer der Austausch und die gegenseitige Information über Veranstaltungen, Projekte und Vorhaben. Alle Rückmeldungen und Anträge können an die E-Mail-Adresse: jzschwarmstedt@online.de gesandt werden.