Internetausbau für Lindwedel

Björn Gehrs freut sich über Fortschritte bei der Versorgung mit schnellem Internet.
Lindwedel. In der Vergangenheit wurde von Einwohnern der Gemeinde Lindwedel immer wieder bemängelt, dass nicht ausreichend schnelle Internetverbindungen zur Verfügung stehen. Eine Verbesserung hat sich durch die Einführung des LTE-Angebots ergeben, jedoch besteht auch weiterhin der Wunsch nach kabelgebundenen Lösungen.
Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs, der auch gleichzeitig Gründer und Vorsitzender der DSL-Initiative Schwarmstedt ist, hat daher in der Vergangenheit gemeinsam mit Kreisrätin Helma Spöring Kontakt zu dem hannoverschen Anbieter htp GmbH aufgenommen. Die Gespräche haben ergeben, dass die htp GmbH bereit ist, die Gemeinde Lindwedel mit allen Ortsteilen mit moderner VDSL-Technik zu versorgen. Eine finanzielle Beteiligung oder staatliche Fördermittel sind hierzu nicht
erforderlich, wenn eine ausreichende Nachfrage von Nutzern in der
Gemeinde Lindwedel besteht. Sollten danach 350 Kunden (circa 35 Prozent aller
Haushalte) ihr Interesse an einer VDSL-Erschließung bekunden, würde die htp GmbH spätestens bis zum Sommer/Herbst 2013 eine Erschließung aller Kabelverzweiger im Ort durchführen und damit Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s im Ort zur Verfügung stellen. Solche Interessenbekundungen und Bürgerbefragungen sind bereits andernorts (zum Beispiel in der angrenzenden Gemeinde Wedemark) erfolgreich durchgeführt worden.
„Das Angebot der htp GmbH würde bei Realisierung einen erheblichen Standortvorteil für die Gemeinde Lindwedel bringen. Neuansiedlungen im Bereich Wohnen und Gewerbe ohne schnellen Internetanschluss sind bereits zum jetzigen Zeitpunkt nur erschwert durchführbar. Die Bedeutung des schnellen Internet wird in Zukunft noch steigen“, macht Björn Gehrs deutlich. Eine Inforveranstaltung zu dem Thema ist für Mitte Oktober vorgesehen. Dann wird auch mit dem Sammeln der
Interessensbekundungen begonnen. Gehrs äußerte die Hoffnung, dass nach Lindwedel das Angebot auch auf andere Orte in der Samtgemeinde ausgeweitet werden kann.