Johanniter-Jugend Aller-Leine fit

Seminar vermittelt Rechte und Pflichten für Ortsjugendleitungen

Schwarmstedt. Haushaltsplanung, Informationsbeschaffung oder Verantwortlichkeit: Die Johanniter-Jugend aus dem Ortsverband Aller-Leine hat sich in der Jugendgruppenleiter-Fortbildung „Yes, we can!“ mit wichtigen Aspekten für Ortsjugendleitungen beschäftigt. Jan Papendorf und Thomas Matschenz aus dem Ortsverband Aller-Leine reisten dazu gemeinsam mit 16 weiteren Teilnehmern aus den Regionalverbänden Bremen-Verden, Harz-Heide, Niedersachsen Mitte und Weser-Ems in die Jugendherberge Verden.
Unter der Leitung des stellvertretenden Landesjugendleiters Jens Sommerfeld und des Fachbereichsleiters Jugend im Landesverband Niedersachsen Bremen Bodo Dannhöfer erlernten die Teilnehmenden das notwendige Handwerkszeug für die Leitung von Ortsjugendgruppen. Neben dem Erstellen eines Haushaltsplans standen das Leitbild, die Jugendordnung, das Selbstverständnis und die Aufgaben der Jugendleitungen im Mittelpunkt. Emsig wurde gearbeitet und gebrütet – abgewechselt von einer Schneeballschlacht in der Pause. Verantwortung wahrzunehmen, Planungen durchzuführen, deren Einhaltung und Umsetzung zu gewährleisten und dabei die Kinder und Jugendlichen vor Ort mitzunehmen: Dies ist eine besondere Herausforderung für jede neue Führungskraft. Doch bei allen schwergewichtigen Aspekten kamen der Spaß und die Freude am gemeinsamen Lernen nicht zu kurz.
Hintergrund: Die Johanniter-Jugend ist die selbstständige Jugendorganisation in der Johanniter-Unfall-Hilfe. Ortsjugendleitungen führen den Jugendverband auf Ortsebene gemäß der Richtlinien der Johanniter-Jugend. Dazu gehört auch ein eigener Haushalt. Der Ortsjugendleitung gehören die von der Ortsjugendversammlung gewählten Personen an. Von den Mitgliedern der Ortsjugendleitung wird erwartet, dass sie regelmäßig Angebote zur Aus- und Fortbildung nach den jeweils gültigen Aus- und Fortbildungsrichtlinien der Johanniter-Jugend wahrnehmen. Infos gibt es bei Doris Lawrenz, Kommunikationsreferentin, Telefon (0152) 32 11 93 73.