Johanniter-Jugend im „Abenteuerland“

Die Jugendlichen hatten viel Spaß im Zeltlager. Foto: Johanniter/N. Jaruschewski

Teilnehmer aus dem Ortsverband Aller-Leine verlebten ereignisreiche Tage in Thüringen

Schwarmstedt. Unter dem Motto: „Abenteuerland“ haben 770 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland vom 18. bis 21. Mai am 13. Bundespfingstzeltlager der Johanniter-Jugend im thüringischen Neufrankenroda teilgenommen. Unter den Teilnehmern waren auch 14 Jugendliche und Betreuer aus der Johanniter-Jugendgruppe des Ortsverbandes Aller-Leine in Schwarmstedt. Im Abenteuerland erlebten die Teilnehmer aus dem Aller-Leine-Tal tatsächlich abenteuerliche Tage mit viel Abwechslung und jede Menge Spaß. Zwar war es in den Nächten in den Zelten manchmal etwas frisch, aber die Tage waren sonnig. Neben einer Lagerolympiade, an der 56 Teams teilnahmen, standen viele Workshops und zahlreiche Aufgaben zum bundesweiten Slogan „Wir machen stark“ auf dem Programm. Nach einer großen Schatzsuche wurde dieser am Pfingstsonntag erfolgreich, mit Hilfe einer „Gedächtnismaschine“ gehoben. „Es hat alles gut geklappt und unsere Kinder hatten eine wirklich tolle Zeit in der sie neue Johanniter-Jugendliche aus ganz Deutschland kennengelernt haben“ freut sich Niclas Jaruschewski, Mitglied der Ortsjugendleitung nach der Rückkehr in Schwarmstedt.