Jugendliche bündeln ihre Kräfte für den guten Zweck

Unter der Leitung von Musiklehrer Johnny Groffmann überzeugte das Schulorchester wieder einmal mit variantenreichem schwungvollem Spiel. Foto: Timo Lübke

Benefizveranstaltung für das Tierheim in Hodenhagen ein voller Erfolg

Schwarmstedt. Die Idee, das Tierheim in Hodenhagen zu unterstützen, kam von den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Schwarmstedt. Kaum ausgesprochen, hatten sie die Jugendfeuerwehr Essel, die Schülervertretung der Wilhelm-Röpke-Schule, KGS Schwarmstedt, und das Jugendparlament Schwarmstedt als Mitstreiter gewonnen, und auch die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Veranstaltungstechnik der KGS waren sofort bereit, für gute Ton- und Lichtqualität zu sorgen. Benita Berner und Filip Olizarowski von der Jugendfeuerwehr Schwarmstedt, Anna Fischer von der Jugendfeuerwehr Essel und Jost Hilliger von der Schülervertretung der KGS Schwarmstedt stehen namentlich für viele Jugendliche, die diese Aktion zu etwas Großem haben werden lassen. Nach einer ausführlichen Vorbereitungsphase waren sie froh, dass viele Bürger ihrem Ruf gefolgt waren und mit ihrem Besuch in der Mensa das Tierheim unterstützten, welches mit einem eigenen Informationsstand und ihrem Team vertreten war.
Neben dem guten Zweck waren viele Besucher aber auch wegen des vielversprechenden und abwechslungsreichen Bühnenprogramms gekommen. So spielten zu Beginn die Esseler Musikanten, die sofort für gute Laune und eine volle Mensa sorgten. Neben den Sängerinnen der KGS: Greta Nebel-Engehausen, Gina Gleitsmann, Daniella Valtere, Fenja Künne, Marta Deutsch und Jana Schwabe, die von ihrem Förderer, der Lehrkraft Oliver Kracke begleitet wurden, spielten Phillipp Deringer und Moritz Reusch, der gleichzeitig die KGS besucht und Mitglied der Jugendfeuerwehr Schwarmstedt ist, am Flügel. Die Tänzerinnen von K12 sorgten durch ihre Tanzchoreografien, die sie bei Tanzlehrerin Jana Stoll eingeübt hatten, für staunende und begeisterte Gesichter. Das Schulorchester unter der Leitung von Johnny Groffmann überzeugte durch ein großartiges Zusammenspiel und zog das Publikum in seinen Bann.
Ein weiteres Highlight waren die vielen selbst gebackenen und gespendeten leckeren Kuchen und Torten, die Mitglieder aus dem Schülerrat gemeinsam mit Heiß- und Kaltgetränken verkauften, und auch die Bratwürstchen, Krakauer und Kartoffeltaschen, die Mitglieder der Feuerwehr vor der Mensa zur Freude vieler Besucher grillten. Alles klappte hervorragend, die Mühen bei der Vorbereitung hatten sich gelohnt und so konnten die Moderatoren Benita, Anna und Jost, die charmant durch den Nachmittag führten, sich nur immer wieder bedanken; bei der KGS Schwarmstedt und ihrem Schulleiter Tjark Ommen, der die Veranstaltung zu einer Schulveranstaltung erklärte und so für die Organisatoren vieles erleichterte, bei Herrn Sauer und den Schülern Bjarne und Niklas, die für den guten Ton und die Lichteffekte sorgten, beim Jugendparlament der Samtgemeinde Schwarmstedt, die das Kinderschminken angeboten haben, bei den Esseler Musikanten, dem Schulorchester der KGS Schwarmstedt, den Schülern, die ihren Beitrag zum Programm leisteten und den Tänzerinnen von K12 für die bemerkenswerten Darbietungen, beim Ortsbrandmeister Wilfried von Bostel und dem Kameraden Karsten Schnitter, die der Jugendfeuerwehr bei der Umsetzung der Aktion mit Rat und Tat zur Seite standen.
Für die die Kooperationspartner im Hintergrund – Karla Schulz und Dennis Breitenfeld von der KGS und Christian Biringer von der Jugendfeuerwehr Schwarmstedt – war die Aktion bereits im Vorfeld ein Erfolg. Denn neben dem guten Zweck, der mit der Aktion verfolgt wurde, übernahmen die Schüler viel Verantwortung und erhielten einen Einblick in die Bereiche Veranstaltungsmanagement, Projektmanagement, Präsentationstechniken und Vernetzung. Frau Gruenke vom Tierheim Hodenhagen, die als Ansprechpartnerin bei den Vorbereitungen mitarbeitete, war überwältigt von dem Engagement der Schüler und dankte im Namen des Tierheims und der Tiere für diese tolle und für sie wichtige Unterstützung.