KGS als Aushängeschild der Samtgemeinde 

Die CDU Schwarmstedt hatte den Schulleiter der KGS, Tjark Ommen, zu Gast.

Gesamtschulleiter Tjark Ommen im Gespräch mit der CDU

Schwarmstedt. Im Rahmen der Gesprächsrunden „Näher am Menschen“, hatte die CDU-Samtgemeindefraktion Schwarmstedt kürzlich den Gesamtschulleiter der KGS Schwarmstedt, Tjark Ommen, zu Gast. Die KGS Schwarmstedt mit rund 1400 Schülern und 150 Mitarbeitern ist mittlerweile nicht nur der Mittelpunkt vieler Schüler der Samtgemeinde, sondern auch weit darüber hinaus. Ommen schilderte anhand einer Präsentation das Leitbild der Schule, die Unterstützungssysteme für Schüler, die Organisation, den Unterricht und die Wünsche der Schule. Außerdem erklärte er das Losverfahren, welches im letzten Jahr leider angewandt werden musste, da die Kapazitäten der Schule nicht ausreichten. Die Problematik stellte sich nach seinen transparenten Erläuterungen anders dar, als sie in der Öffentlichkeit diskutiert wurde. Im Anschluss wurden die vielfältigen Herausforderungen, die auf die KGS und die Politik zukommen besprochen. An erster Stelle steht weiterhin das Raumproblem der KGS. Noch immer müssen viele Klassen "wandern", manche sind in Containern untergebracht, andere müssen im Gemeindehaus unterrichtet werden. Was wird aus der Förderschule, die jetzt ausläuft? Dringende Klärung bedürfe die Situation der Sporthallen.
Das hochinteressante Gespräch habe gezeigt, vor welchen Herausforderungen die KGS stehe, so Henrik Rump von der Schwarmstedter CDU. Die Politik, egal welcher Partei muss hier schnellstmöglich Antworten geben", so der Fraktionsvorsitzende der Samtgemeinde Henrik Rump. "Wir werden unsere Schule nicht im Regen stehen lassen, sie ist ein wichtiges Aushängeschild unserer Samtgemeinde!"