KGS – Schule vieler Talente

Strahlend nahm Dominik Krause den Gewinnerscheck der 8.Klassen aus der Hand von Natalie Nielsen entgegen.

Vorlesewettbewerb an der Wilhelm-Röpke-Schule

Schwarmstedt. „Alle Jahre wieder“ findet kurz vor den Weihnachtsferien an der Kooperativen Gesamtschule Schwarmstedt ein Vorlesewettbewerb statt. Auch in diesem Jahr hatte die Leiterin der Fachbereichskonferenz Deutsch, Natalie Nielsen, viel Zeit und Mühe auf die Vorbereitung des von Schülern und Lehrern gleichermaßen sehnsüchtig erwarteten Höhepunkts zum Jahresende verwandt. Der Lohn für diesen Einsatz waren zwei unterhaltsame Vormittage in der Mensa der KGS, an denen wieder einmal deutlich wurde, wie viele unterschiedliche Talente in jungen Menschen schlummern und welche Entfaltungsmöglichkeiten sich dafür an einer engagierten Gesamtschule bieten. In den 5. bis 9. Klassen aller drei Schulzweige waren in den Wochen zuvor jeweils ein Teilnehmer und ein Ersatzkandidat für den Vorlesewettbewerb gefunden worden. Von ihren Klassenkameradinnen und Mitschülern mit frenetischem Beifall bedacht, stellten diese Jungen und Mädchen ein Buch ihrer Wahl vor und lasen eine besonders spannende oder lustige Textpassage daraus vor. So vielfältig wie die Schülerinnen und Schüler an der großen KGS war auch die Lektüre, die vorgestellt wurde. Von den wilden Hühnern über Harry Potter und Artemis Fowl bis hin zur wissenschaftlichen Widerlegung der Existenz des Weihnachtsmannes reichte die Palette, und wer noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken war, fand hier sicher die ein oder andere Anregung.
Die aus Lehrern, Eltern und Schülern bestehende Jury hatte die Qual der Wahl, wobei die Einführung in das Buch ebenso bewertet wurde wie Lesetempo, Lesefluss, Betonung, Deutlichkeit der Aussprache und die Beziehung zum Publikum. Jedes Jurymitglied vergab Punkte für die genannten Kriterien, die Punkte aller Jurymitglieder wurden anschließend addiert und daraus dann die Besten des jeweiligen Jahrgangs ermittelt. Die ersten drei jeden Jahrgangs erhielten eine Urkunde, der Erstplazierte außerdem noch einen 15-Euro-Gutschein für die Buchhandlung Gramann. Gewonnen hatten alle Schülerinnen und Schüler schon vorher, denn die Beschäftigung mit altersgerechter Literatur allein ist ja schon ein Gewinn. Außerdem erfordert es viel Mut, vor so einer großen Gruppe auf die Bühne zu steigen, und der Beifall nach gelungenem Auftritt stärkt in jedem Fall das Selbstbewusstsein.
Dafür, dass der von allen verdiente Beifall ausreichend gespendet wurde, sorgten Alfred Dannenberg und Oliver Kracke, die mit motivierendem Engagement durch das Programm führten. Sie stellten dem Publikum die jungen Leser vor und kündigten auch die verschiedenen Akteure an, die für ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgten. Am ersten Tag erfreuten die 5. und 6.Klassen mit musikalischen Darbietungen wie „Leise rieselt die Vier..:“ und einem Krippenspiel in englischer Sprache. Weniger weihnachtlich waren die Klänge der Nachwuchsband „Necessary“, die erst seit vier Wochen gemeinsam probt, aber ihre Mitschüler mit rockigen Klängen bereits von den Sitzen riß. Ruhiger, aber nicht weniger gekonnt ging es bei Lisa Hencke (Gesang) und Manuel Berger (Klavier) zu, die zwar neben dem Stimmwunder Dana Rothe etwas verblassten, aber ohne Zweifel zu den großen musikalischen Talenten der KGS gehören. Im Hintergrund sorgten die technischen Talente Jonas, Max und Alex Fischer dafür, dass alle Akteure „ins rechte Licht“ gesetzt wurden und die Töne wohldosiert und fein abgestimmt ins Ohr gehen konnten. Die Jury (je nach Klassenstufe in unterschiedlicher Besetzung) fällte folgende nicht immer ganz leichte und eindeutige Entscheidungen: 5. Klassen: 1. Josefine Kamlah (5R1), 2. Lena Pöppinhaus (5H1), 3.Olivia Koslick (5G2) und Louisa Klingberg (5G3) 6. Klassen: 1.Jasmin Kaimi (6R2), 2.Gina Thieße (6G3), 3. Morris Poth (6H2), 7. Klassen: 1. Tjade Hinz (7G1), 2.Sophia Bilo (7R2), 3. Jana Wissenbach (7R1) 8. Klassen: 1. Dominik Krause (8H2), 2.Svea Hensoldt (8G3), 3. Malin Runge (8G3), 9. Klassen: 1. Hanna Colpan (9R3), 2.Whitney Kanu (9R1), 3.Lina Herrmann (9G2).