Kiessee: Breite Bürgerbeteligung wird angestrebt

Der Vorstand der SPD Schwarmstedt beim Ortstermin am Kiessee.
Schwarmstedt. Der Vorstand der SPD Schwarmstedt traf sich zu einem Ortstermin an der Badestelle des Kiessees in Bothmer. Die Gemeinde hat circa zweidrittel des Sees einschließlich der Uferflächen erworben. Es handelt sich dabei ungefähr um den Bereich, der von der Badestelle einsehbar ist.
„Der Erwerb ist erfolgt, um den Zugang zur Badestelle, der andernfalls von der Entscheidung des Eigentümers abhängig war, langfristig sicher zustellen“ , betonte Fraktionsvorsitzende Dagmar Kosinski. Um eine optimale Nutzung als Naherholungsgebiet zu erzielen, war der Antrag auf Aufhebung des Landschaftsschutzes erforderlich. „Auf keinen Fall wird eine Bebauung des erworbenen Geländes erfolgen“, stellte Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries fest. Nach der Entscheidung durch den Kreistag wird unter den dann gegebenen Rahmenbedingungen die weitere Planung erfolgen. Fraktionsübergreifend besteht Einvernehmen, dass eine breite Bürgerbeteiligung stattfinden wird.