Kirche erstrahlt in neuem Glanz

Die Deckenmalerei zeigt Heilsgeschichte in Kurzform.

2. November: Gewölbe-Gottesdienst in St. Laurentius

Schwarmstedt. „Seht nach oben und erhebt eure Köpfe, denn eure Erlösung naht" – dieser Vers aus dem Lukas-Evangelium soll im Gottesdienst am Sonntag, 2. November, in der St. Laurentius-Kirche wörtlich genommen werden. Nachdem nämlich in den vergangenen Monaten die Gewölbe von einem Restaurator fachmännisch gereinigt wurden, erstrahlt die Kirche in neuem Glanz und die Deckengemälde
im Altarraum aus der Frühzeit der Kirche sind nun deutlicher zu erkennen.
Zu sehen sind neben Waldgeistern und Dämonen vor allem Geschichten des Alten
Testaments und andere Darstellungen, die sich mit den zentralen Aussagen des
christlichen Glaubens befassen. "Da die meisten Menschen damals nicht lesen
konnten, sind die Bilder an der Kirchendecke eine Art illustrierte Bibel und
Heilsgeschichte in Kurzform", erläutert Pastor Frank Richter.
Stefan Kunkel vom „Amt für Bau- und Kunstpflege“ in Celle, der diese und
andere Restaurierungen in der Laurentius-Kirche seit langem begleitet, wird
im Gottesdienst anwesend sein und fachkundig über technische Ausführung und
kunsthistorische Bedeutung der Gewölbebemalungen in der St. Laurentius-Kirche informieren.
Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die Kirchengemeinde zum Kirchenkaffee
ein und es wird die Gelegenheit geben, auf eigens aufgestellten Feldbetten
im Altarraum aus ungewöhnlicher Perspektive die Gemälde zu betrachten. Interessierte können außerdem den Dachboden der Kirche besichtigen und somit
einen Blick auf die Kuppeln des Gewölbes von oben werfen. "Auf dem Boden ist
es jedoch staubig; deshalb sollten diejenigen, die auf den Dachboden möchten
- obwohl es Sonntag ist - nicht unbedingt ihren besten Sonntagsstaat
anziehen", erläutert Pastor Richter lächelnd.
Der Gottesdienst beginnt am 2. November um 10.30 Uhr.