Klima-Iglu begeistert mit eindrucksvollen Shows

Rektorin Gisela Koch bittet ins Klima-Iglu. Foto: Bernd Stache

Hamburger Planetarium präsentiert sich in Buchholzer Sporthalle

Bothmer (st). „Das Klima-Iglu ist bei den Schülerinnen und Schülern total super angekommen. Der Film vom kleinen Stern im großen All hat den Kindern besonders gut gefallen“, berichtete Lehrerin Elisabeth Kassens von der Grundschule Buchholz/Aller. Gemeinsam mit ihrer 4. Klasse hatte sie am Montagmorgen den Unterricht in das Klima-Iglu des Hamburger Planetariums verlegt, das noch bis Ende Oktober in der Sporthalle Bothmer steht. Aber auch die Iglu-Show „Reise durch das Planetensystem“ hatte beeindruckt: Als zwei Eisbrocken im All zusammenstießen und in unzähligen kleinsten Teilen optisch vom Klima-Iglu-Himmel auf die Kinder niederprasselten, griffen viele intuitiv nach oben, um die Eiskristalle einzufangen. Diese Szene versetzte Rektorin Gisela Koch, auf deren Betreiben das Klima-Iglu an ihre Grundschule nach Bothmer kam, in wahre Begeisterung: „Spätestens jetzt hatte es die Kinder gepackt, sie waren nur noch fasziniert. Nun weiß ich, dass sich der ganze Aufwand gelohnt hat.“ Entspannt auf dem Rücken liegend, sah sich die 4. Klasse den Film über das Planetensystem an und schaute begeistert der Präsentation von Mars, Merkur, Venus oder auch Saturn mit seinen vielen Ringen zu. Anschließend bot das „Mini-Planetarium“ den halbstündigen Film über den kleinen Stern, der seine Familie sucht. Mit Freude registrierte Pädagogin Koch die große Ruhe im Iglu: „Die Klasse verhielt sich absolut ruhig – ganz anders als im Unterricht.“ Von den sechs Modulen, die im Klima-Iglu präsentiert werden, sind zwei auch ganz besonders für Erwachsene geeignet: „Exoplaneten – Die Suche nach dem Wasser“ sowie „Planet Erde – Alarmstufe Grün", das sich mit dem Thema Ökologie beschäftigt. An den Vormittagen gibt es ein Programm für Schulklassen und Kindergärten. „Nachmittags und abends steht das Klima-Iglu interessierten Gruppen offen, die ihre Eintrittskarten über die Schwarmstedter Buchhandlung Gramann bezogen haben“, so Gisela Koch: „Bei diesen Vorstellungen erhalten die Besucher auch immer eine kleine Stärkung.“ Für Sonderveranstaltungen sind noch Nachmittags- und Abendtermine frei. Absprachen können mit Gisela Koch telefonisch getroffen werden unter Telefon (0 50 71) 21 82, gegebenenfalls auch den Anrufbeantworter nutzen.