Kooperation von Schule und Verein

Erfolgreich startete die erste Gruppe der Tennis AG im Rahmen der neuen Kooperation der KGS Schwarmstedt und des TC Schwarmstedt.

Schwarmstedter KGS-Schülern lernen Tennisspielen

Schwarmstedt. Wie sinnvoll die Zusammenarbeit von Schulen und Vereinen für die optimale Förderung von Kindern und Jugendlichen sein kann, beweist einmal mehr die neue Kooperation zwischen der Gesamtschule Schwarmstedt und dem Tennisclub Schwarmstedt. Noch vor den Sommerferien startete die erste Tennis AG in der Geschichte des Ganztagsunterrichts in der KGS Schwarmstedt. Alle Schülerinnen und Schüler der fünften Jahrgänge waren eingeladen an einer AG auf den Tennisplätzen des TC Schwarmstedt teilzunehmen. Trainerin und Mitgliedswartin des Vereins, Tetty Papenburg, unterstützt von einigen aktiven Jugendlichen des Vereins, bot den Tennis-Interessierten einmal wöchentlich für zwei Stunden ein professionelles Training sowie erste Erfahrungen im Tennis spielen. Für die Kinder eine einmalige Möglichkeit den Tennissport kennen zu lernen und unverbindlich zu testen. Die für den Ganztag verantwortliche Lehrerin Karla Schulz freute sich über das neue zusätzliche Ganztagsangebot und das Engagement des Vereins. „Wir sind froh, dass der TC Schwarmstedt uns hier vor Ort nun die optimalen Bedingungen für einen solchen Kurs bot und wir den Kindern ein solch attraktives Sportangebot machen können “. Der Grundstein für die Zusammenarbeit ist bereits beim Sportsfinder Day im letzten Jahr gelegt worden. Dort konnten sich die Schüler eine Sportart für eine SportsfinderDay AG wünschen, die dann von der SportsfinderDay-Initiative befürwortet und mit der Unterstützung von nutella sechs Monate finanziert werden würde. Die Kinder und Jugendlichen hatten sich für Tennis entschieden. Darüber freute sich wiederum auch die Mitgliedswartin des TC Schwarmstedt Tetty Papenburg, die nach Abschluss der ersten Tennis AG die Fortsetzung der Kooperation ankündigte. Nach den Sommerferien soll eine weitere Tennis-AG angeboten werden, dann allerdings auch für die älteren Schuljahrgänge.
 auf anderen WebseitenFacebookTwittern