Kreiskinderfeuerwehrtag 2016

Die erfolgreichen Teilnehmer der Olympiade.

Zehnjähriges Bestehen der Kinderfeuerwehr Hope

Hope. Vor nunmehr zehn Jahren wurde in der Feuerwehr Hope eine neue Abteilung gegründet – die Kinderfeuerwehr. Am vergangenen Wochenende feierte man diesen Geburtstag und verband dieses mit der Ausrichtung des Kreiskinderfeuerwehrtages. Zu Gast bei den Hoper Löschzwergen waren elf Kinderfeuerwehren aus dem gesamten Heidekreis. Nachdem der Tag regnerisch begann, konnten die 94 teilnehmenden Kinder am spätem Vormittag jedoch bei bestem Wetter zur Olympiade rund um das Feuerwehrgerätehaus starten. An zehn Stationen hatte das Team der Hoper Kinderfeuerwehr Spiele vorbereitet, bei denen es unter anderem auf Geschwindigkeit, Geschicklichkeit oder Kombinationsvermögen ankam. Auch das Jugendforum der Kreisjugendfeuerwehr war mit einer Station zu Gast. So mussten die Kinder beispielsweise mit Gummistiefeln zielwerfen, ein großes Puzzle lösen und Eierlaufen durch einen Parcours. Zwischenzeitlich gab es die Möglichkeit auf einer aufblasbaren Rutsche in Form eines Feuerwehrautos zu spielen, sich beim Mittagessen zu stärken oder ein Eis zu genießen. Für das leibliche Wohl der zahlreichen Zuschauer und Gäste sorgte die Ortsfeuerwehr Hope und deren Helfer. Am Ende zeigte sich in der Einzel- sowie Gruppenwertung, wer beim Wettbewerb am erfolgreichsten abschnitt. Der Wanderpokal für die beste Teamwertung erhielt die Kinderfeuerwehr Krelingen. In der Einzelwertung belegte Corvin Thies aus Essel den ersten Platz. Ihm folgten auf Platz zwei Louis Fiedler aus Krelingen und Felix Jankowiak aus Breloh auf Platz drei.
Bei den Feierlichkeiten blickte man zurück auf die Gründung der Hoper Löschzwerge am 16. November 2006. Ein Großer Dank gilt Kathrin Wehrmann und ihrem Team, die daran maßgeblich beteiligt war und als Erste das Amt der Kinderfeuerwehrwartin ausübte. Heute wird die Hoper Kinderfeuerwehr seit drei Jahren von Melanie Bönisch geleitet, die zusammen mit ihrem vierköpfigen Team die Geschicke dieser Abteilung leitet. Kinder ab sechs Jahren dürfen in die Kinderfeuerwehr eintreten und sind herzlich willkommen. Die Dienste der jüngsten Feuerwehrabteilung setzen sich aus Sport und Spiel, Basteln sowie Brandschutzerziehung und vielem mehr zusammen. Ab dem zehnten Geburtstag besteht die Möglichkeit in die Jugendfeuerwehr zu wechseln.