Lob für Kinderfeuerwehr Schwarmstedt

Die kleinen Löschmeister stolz bei ihrer ersten Jahreshauptversammlung

Erste Hauptversammlung für kleinste Helfer der Feuerwehr

Schwarmstedt (az). Es ist mittlerweile ein Jahr her, dass die Feuerwehr Schwarmstedt auch eine Abteilung für die kleinsten Helfer ins Leben gerufen hat. Natürlich gibt es dann auch für die Kleinsten eine Jahreshauptversammlung mit allen Förmlichkeiten, die dazu gehören. Anwesend waren der Gemeindebrandmeister Rainer Priebe und Ortsbrandmeister Wilfried von Bostel. Extra für die erste Jahreshauptversammlung geladen wurden der Stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs und Kreisjugendfeuerwehrrat Jörg Freitag. Zu Beginn der Sitzung ließ Melanie Dehnbostel das erste Jahr der Kinderfeuerwehr Schwarmstedt noch einmal Revue passieren. Bereits von Januar bis März wurden vier Schnupperdienste angesetzt. Bereits zum ersten Dienst kamen 50 Kinder, jedoch konnten aufgrund der Aufsichtspflicht nur 20 Kinder bei der Kinderfeuerwehr mitmachen. Somit wurde per Losverfahren bestimmt, welche 20 Kinder das Glück hatten bei der ersten Kinderfeuerwehr Schwarmstedt mitzumischen. Somit bildeten acht Mädchen und zwölf Jungen die erste Kinderfeuerwehr, die den Namen ,,Kleine Löschmeister'' erhielten. Nach den absolvierten Schnupperdiensten folgten die nächsten Termine Schlag auf Schlag. Zu Ostern wurden Eier ausgepustet und zu Pfannkuchen weiterverarbeitet. Die Kinder hatten auch die Möglichkeit, einmal in richtige Feuerwehrkleidung zu schlüpfen. Das Wichtigste war aber, dass sie viel über die Feuerwehr erfuhren: Was macht die Feuerwehr eigentlich genau? Die kleinen Löschmeister wurden auch zu vielen Veranstaltungen, wie Orientierungsmärschen oder Feuerwehrwettkämpfen, eingeladen. Die kleinen Löschmeister können jetzt auf ein aktionsreiches Jahr zurückblicken. Am Ende hatten auch die Gäste noch einige Worte an den Nachwuchs zu richten.,, Die Samtgemeinde ist stolz auf euch'', sagte der stellvertretender Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs. Hier sei ein ganz wichtiger Grundstein für die Zukunft gelegt worden. Der Vertreter des Kreisjugendfeuerwehrrates Jörg Freitag überbrachte auch noch die besten Grüße von allen Kinder- und Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis. Am Ende galt der Dank des Ortsbrandmeister Wilfried von Bostel in erster Linie den acht Betreuern Melanie Dehnbostel, Jessica Jackwerth, Andrea Schmuck, Miriam Priebe, Susanne Schlote, Sina Langer und Petra Karg, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den Kinder in der Feuerwehr viele Aktivitäten und Spaß zu bieten und ihnen stets zur Seite zu stehen. Am Ende der ersten Jahreshauptversammlung gab es für die Kinder und Eltern noch Kaffee und Kuchen. Somit haben die ,, kleinen Löschmeister'' ihre erste Jahreshauptversammlung absolviert und können mit Spannung auf das neue Jahr blicken.