Mit der CDU zu den Karl-May-Spielen

MIt Bussend organisierte der CDU-Kreisverband die Fahrt zu den Karl-May-Festspielen.
Heidekreis. Gnadenlose bleichgesichtige Schurken, kriegerische Indianer und natürlich der Apachen-Häuptling Winnetou und der legendäre Old Shatterhand sind Hauptfiguren des diesjährigen Karl-May-Spiels „Winnetou I – Blutsbrüder“ in Bad Segeberg. Der Western-Klassiker hat es echt in sich und spart weder mit coolen Sprüchen noch mit atemberaubenden Stunts, noch mit Munition und Dynamit.
Nahezu 450 Bleichgesichter aus dem Landkreis Heidekreis und Visselhövede machten sich auf den Weg in die unendliche Prärie, um beim Abenteuer dabei zu sein. Allerdings nicht mit Pferd und Wagen, sondern mit neun Bussen. Bereits zum 29. Mal organisierte der CDU-Kreisverband die Fahrt zu den Karl-May-Spielen. Natürlich gab es auch diesmal wieder zusätzlich für jeden Bus ein Gewinnspiel, mit Fragen über die Fahrtstrecke, dem Tierpark Eekholt und der Aufführung in Bad Segeberg und tollen Preisen. Immer wieder ist der Aufenthalt im Tierpark Eekholt ein abwechslungsreicher Zwischenstopp, um sich nach der Fahrt die Beine zu vertreten oder um auf dem schönen Spielplatz zu toben. Leider musste diesmal die interessante Greifvogelschau wegen des schlechten Wetters abgebrochen werden. Dafür aber bekamen die wetterfesten Heidjer exklusiv eine Wolfsfütterung im neuen Gehege geboten. Doch der Höhepunkt war wie immer die Aufführung im Freilichttheater in Bad Segeberg, zumal bei Ankunft es aufhörte zu regnen und sogar die Sonne schien.
Bei dem diesjährigen Stück geht es um die Legende der Blutsbrüderschaft zwischen dem Apachenhäuptling Winnetou – zum ersten Mal gespielt von Jan Sosniok – und dem Mann mit der Donnerfaust – Old Shatterhand (Wayne Carpendale) – sowie der unsterblichen Liebesgeschichte zwischen Old Shatterhand und Nscho-tschi (Sophie Wepper) der Schwester Winnetous. Atemberaubende Stunts, tolle Reiterkunststücke, eine spannende Handlung, witzige Einlagen und viel Pyrotechnik machten die Abenteuerfahrt wieder zu einem echten Erlebnis, was schon die Vorfreude auf das nächste Jahr aufkommen lässt. Dann wird „Unter Geiern – der Geist des Llano Estacado“ gespielt. Die CDU wird die Fahrt zu diesem Abenteuer für den 2. August 2014 – also wieder zum Ferienbeginn – planen.