MTV Schwarmstedt wandert in Braunlage

23 Wanderer fuhren mit dem MTV in den Harz.
Schwarmstedt. Die diesjährige Wochenendwanderung des MTV führte 23 Wanderer nach Braunlage. Mit einer Wanderung auf dem Panoramaweg im Naturschutzgebiet Oberharz wurden die Wandertage eröffnet. Gleich am ersten Tag konnten alle das NDR-Team mit Sven Tietzer vor der Eislaufhalle mit der Sendung NDR auf Nordtour begutachten und an den Interviews mitwirken. Der zweite Tag führte die Wanderer dann auf markierten Rundwegen zur Silberfuchsfarm, zum Kartoffeldenkmal und mit vielen schönen Ausblicken auf das Harzer Bergland in den tollen Kurpark. Ein Teil der Wanderer nutzte die Möglichkeit zum Baden im Hallenbad mit Außenanlage. Der nächste Tag hieß: Auf zum Wurmberg, mit 971 Metern höchster Gipfel Niedersachsens. Die Gruppe nahm erstmal den Achtermann mit 902 Meter Höhe in Angriff. Von oben bot sich ein beeindruckender Rundblick auf das Harzer Bergland mit Wurmberg, Torfhaus und dem im Nebel verschwundenen Brocken. Vorbei an den Bode-Wasserfällen, über die Bärenbrücke erreichten die Wanderer die Wurmbergbaude.Vom Wurmberg dann Abstieg zur ehemaligen DDR Grenzanlage, von der aber nur noch alte Wachhäuser und der Plattenfahrweg übriggeblieben sind. Bemerkenswert sind die Bemühungen der Stadt Braunlage für Touristen durch das Anlegen von speziellen Routen für Mountainbiker, Monsterrollerfahrer und Reiter. Eine Ausstellung von Hobby-Künstlern mit handwerklichen und künstlerischen Arbeiten in der Kurpark-Halle rundete den Tag ab. Der letzte Tag begann mit der Abfahrt nach Goslar. Nach dem Besuch der Kaiserpfalz mit Besichtigung und Führung durch den großen Saal mit seinen geschichtlichen Wandmalereien endete auch dieser schöne Tag mit einem gemeinsamen Mittagessen und der Rückfahrt. Alle danken nochmals Gerd Brozinski für die Vorarbeit, Planung und Durchführung der leider letzten Wochendwanderung.