Neue Schulsanitäter an der KGS

Die Schulsanitäter der KGS Schwarmstedt werden von Ausbildern der Johanniter-Jugend des Ortverbands Aller-Leine fachgerecht geschult und vorbereitet. Foto: Johanniter

Ausbilder der Schulsanitäter der Johanniter überraschte mit Einsatz

Schwarmstedt. Bereits im zehnten Jahr bilden die Johanniter Schulsanitäter an der Kooperativen Gesamtschule (KGS) in Schwarmstedt im Rahmen des Ganztagsunterrichts Schulsanitäter aus. Jetzt erhielten erneut 19 ihre Ernennungsurkunde. Alle erlernten im ersten Halbjahr des Schuljahres 2015/16 den richtigen Umgang mit möglichen Notfällen auf dem Pausenhof oder auch während des Unterrichts. Benjamin Troschke, Ausbilder für Schulsanitäter im Ortsverband Aller-Leine der Johanniter-Unfall-Hilfe, absolvierte mit ihnen einen Erste-Hilfe-Kursus und lehrte grundlegende Kenntnisse der Sanitätsausbildung. Ab sofort können die neuen Schulsanitäter aktiv in den bestehenden Einsatzgruppen mithelfen und ihren Dienst auf dem Pausenhof der fünften und sechsten Klassen sowie im Sanitätsraum leisten.
Zum Abschluss ihrer Ausbildung hatte sich Ausbilder Troschke etwas Besonderes für die Schüler ausgedacht. Kurz nach der Übergabe der Zertifikate überraschte er die neuen Schulsanitäter mit einer „Überraschungs-Übung“. Mit „realen“ Notrufen in der Rettungsleitstelle (die vorher abgesprochen waren), konnten die neuen Schulsanitäter wie sie sich bei Notfällen verhalten sollen und was sie im vergangenen Halbjahr gelernt haben. Das Absetzen des Notrufes war in dieser Übung vorbildlich, wie die Rettungsleitstelle meldete. Insgesamt ist man dort sehr zufrieden mit dem Schulsanitätsdienst der KGS, der auch in echten Notfällen „immer ruhig bleibt und sehr gute Angaben macht, die auch vollständig sind.“ Es käme selten vor, dass die Leitstelle noch Rückfragen habe, lobten die Mitarbeiter in der Rettungsleitstelle.