Neuer Ortsbrandmeister in Buchholz gewählt

Das neue Kommando, die Geehrten und Beförderten der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz.

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Buchholz

Buchholz. Rund 60 Gäste konnte Ortsbrandmeister Uwe Heinsius am Sonnabend im Feuerwehrhaus Buchholz zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Anwesend waren unter anderem der Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs sowie der stellvertretende Leiter des Brandabschnitts Süd der Kreisfeuerwehr, Dieter Fricke.
„Das Jahr 2016 stand ganz im Zeichen unseres neuen Tragkraftspritzenfahrzeugs mit Wassertank“, führte Ortsbrandmeister Uwe Heinsius am Anfang seines Jahresrückblicks aus. Zu Jahresbeginn wurde der Feuerwehr Buchholz ein neues Fahrzeug übergeben, was intensive Ausbildung mit der neuen Technik für die aktiven Kameraden bedeutete. Insgesamt wurden 68 Dienste abgeleistet, bei denen neben der Ausbildung, 20 Einsätze, darunter acht Brandeinsätze, abgearbeitet werden mussten. 25 Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene wurden von den Mitgliedern der Feuerwehr Buchholz besucht.
Auch die Wettkampfgruppe zeigte in 2016 starke Leistungen und belegte den zweiten Platz bei den Samtgemeindewettbewerben und den fünften Platz auf Kreisebene. Nach 30 Jahren an der Spitze der Feuerwehr Buchholz stand Uwe Heinsius für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung und so wurde Björn Nehm von der Versammlung als neuer Ortsbrandmeister gewählt. Sein Stellvertreter ist von nun an Christian Mönch. Neuer Gruppenführer der Feuerwehr Buchholz ist Andre Liss. Als Atemschutzgerätewart wurde Maurice Miethe und als Schriftführer Marc Kalliebe gewählt. Gerätewart bleibt Daniel Feddeler und auch Michael Miethe wurde als Sicherheitsbeauftragter in seinem Amt bestätigt. Jennifer Behrens wurde als Leiterin der Kinderfeuerwehr gewählt und hat Timm Behrens als Stellvertreter an ihrer Seite. Hans-Jürgen Spieß wurde als Kassenwart wiedergewählt, Uwe Heinsius ist der neue Stellvertreter.
Neu in die Buchholzer Feuerwehr wurde Lisa Weißleder aufgenommen. Michael Miethe ist seit 19 Jahren in der Funktion als Sicherheitsbeauftragter tätig, und ihm wurde von der Feuerwehrunfallkasse die Ehrennadel in Gold verliehen. Günter Klose und Hans-Jürgen Spieß wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Buchholz geehrt. Thomas Kliemann wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert.
Im Mittelpunkt der Grußworte stand natürlich der Abschied von Uwe Heinsius als Ortsbrandmeister. Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs führte aus: „Die Jahreshauptversammlung dieses Jahr ist schon etwas Besonderes, denn eine Ära geht zu Ende. Uwe Heinsius war in Buchholz ein Synonym für die Feuerwehr“. Er bedankte sich für die treuen Dienste und freute sich, dass eine vitale Wehr hinterlassen wurde. Auch Gemeindebrandmeister Detlef Röhm bedankte sich bei Uwe Heinsius für diese „Lebensleistung“ und freute sich: „Die Feuerwehr Buchholz ist eine starke Truppe, die auf eine erfolgreiche Zukunft blicken kann.“