Neuer Wind im Aero Club Hodenhagen

Heidekreis. Die Saison auf dem Flugplatz Hodenhagen beginnt mit bestem Flugwetter und einer großen Neuerung. Auf der kürzlich stattgefundenen Jahreshauptversammlung fand die Fusion zweier Flugvereine statt. Der Aero Club Steinhude hatte vor einiger Zeit um Aufnahme gebeten, da auf ihrem Heimatflugplatz, dem Fliegerhorst Wunstorf, aufgrund der erhöhten militärischen Nutzung keine Möglichkeit für die Privatfliegerei mehr bestand. Ähnlich wie bei der Fusion von Unternehmen ist auch die Verschmelzung von Vereinen keine ganz einfache Sache und wurde deshalb von einem Notar begleitet. Schließlich geht es dabei nicht nur um Mitglieder, die von einem Verein zum anderen wechseln, sondern auch um Flugzeuge und Vereinsvermögen.
Die Mitglieder des Aero-Club Hodenhagen entschieden sich mehrheitlich für diese Verschmelzung und so konnte der Notar diesen bedeutenden Schritt beurkunden. Die neuen Mitglieder wurden herzlich aufgenommen.
Ein weiterer Höhepunkt der Versammlung war die Wahl des Vorstandes, die turnusgemäß alle zwei Jahre erfolgt. Aufgrund des Vertrauens der Mitglieder in die bisherige Vorstandsarbeit wurde der gesamte Vorstand wiedergewählt, mit Ausnahme des Schatzmeisters, der aus zeitlichen Gründen nicht weiter zur Verfügung stehen kann. Der erste Vorsitzende Wilhelm Herder bedankte sich bei Helmut Schlüter für dessen langjährige Tätigkeit und begrüßte den neuen Schatzmeister Andreas Althaber im Vorstand.
Die Berichte der Ausbildungsleiter zeigten sowohl beim Motorflug als auch beim Segelflug, dass die Aktivitäten in Ausbildung und Jugendarbeit sehr rege sind. Derzeit befinden sich in beiden Sparten um die 30 Schüler in verschiedenen Ausbildungsabschnitten. Im Motorflug werden verschiedene interessante Kurse und Ausflüge angeboten, wie zum Beispiel der Clubausflug nach Görlitz, der über das Himmelfahrtwochenende stattfinden wird. Auf der Agenda der Segelflieger stehen in diesem Jahr verschiedene Meisterschaften sowie ein Sommerlager in der Nähe von Berlin.
Alle Interessierten sind jederzeit herzlich willkommen an den Wochenenden in den Ausbildungsbetrieb reinzuschnuppern, Gastflüge zu machen oder im Fliegerstübchen Restaurant „Samira“ einfach dem Flugbetrieb zuzuschauen. Nähere Informationen finden Interessierte unter www.flugplatz-hodenhagen.de.