Neues Fahrzeug kommt 2017

Die Gewählten, Neuaufnahmen, Ernannten und Beförderten der Freiwilligen Feuerwehr Hope.

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hope

Hope. Zahlreiche Gäste konnte Ortsbrandmeister Ralf Schiesgeries am Freitag zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hope begrüßen. Unter den Gästen waren unter anderem die stellvertretende Samtgemeindebürgermeisterin Claudia Schiesgeries und der Abschnittsleiter Süd der Kreisfeuerwehr Richard Meyer.
In seinem Jahresbericht 2016 blickte Ortsbrandmeister Ralf Schiesgeries auf ein arbeitsreiches Jahr 2016 zurück. Die Feuerwehr Hope ist ein wichtiger Bestandteil der Dorfgemeinschaft, was durch die Ausrichtung und Begleitung vieler Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem Osterfeuer, unterstrichen wurde. Insgesamt leisteten die aktiven Kameraden die beachtliche Zahl von 66 Diensten im Jahr 2016.
Leider mussten auch fünf Einsätze, darunter zwei größere Brandeinsätze in Hope, abgearbeitet werden. Ralf Schiesgeries vermeldete mit 25 aktiven Kameradinnen und Kameraden, fünf Kameraden in der Altersabteilung und 17 Kindern in der Kinderfeuerwehr einen „Höchststand seit 1953“. Highlight für die 17 Jungen und Mädchen in der Kinderfeuerwehr war die Ausrichtung des Kreiskinderfeuerwehrtages im Juni anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Hoper Löschzwerge. Viel wurde auch für die Ausbildung der Hoper Kameraden getan. Neben vielen Ausbildungsdiensten, mit dem Schwerpunkt Digitalfunk und Atemschutz, konnten auch sechs Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene besucht werden. Der gute Ausbildungsstand wurde mit guten Plätzen auf den Samtgemeindewettbewerben in Norddrebber bewiesen. Hier stellte man erstmalig auch eine reine Frauengruppe.
Neu aufgenommen in die Hoper Feuerwehr wurden Kendra und Jessica Gedick sowie Mareike Deutsch. Lena Pöppinghaus wurde zur Feuerwehrfrau ernannt. Melanie Bönisch und Björn Lütgerodt wurden zu Oberfeuerwehrleuten und Sascha Heuser und Thorsten Meldau zu Hauptfeuerwehrmännern befördert. Auch die Wahl des stellvertretenden Ortsbrandmeisters stand auf dem Programm. Matthias Grenzdörfer wurde von der Versammlung wiedergewählt. Gemeindebrandmeister Detlef Röhm blickte in seinem Grußwort auf ein „turbulentes Jahr für die Feuerwehr Hope“ zurück. „Neben dem beeindruckenden Kreiskinderfeuerwehrtag, mussten auch mehrere Einsätze abgearbeitet werden. Ebenso arbeitsintensiv waren die Vorbereitungen für die Beschaffung eines neuen wasserführenden Fahrzeugs. Die Auslieferung wird voraussichtlich Mitte des Jahres 2017 erfolgen.“