Niklas Graf siegt mit „Aufgefressen“

Hier die stolzen Sieger des Geschichtenwettbewerbs.

Hodenhagens wunderbare Welt des Lesens

Hodenhagen. Im April startete in Hodenhagen ein Schreibwettbewerb. Aufsatzerziehung gehört zum Lehrauftrag einer Grundschule und um dieses spielerisch im Wettkampf umzusetzen, wurden die Schüler der Grundschule Hodenhagen zu Geschichtenschreibern. Die schwierige Entscheidung, welches Kind nun die beste Geschichte zum Thema „Dinosaurier“ geschrieben hatte, fiel den unabhängigen Vorlesepaten aus Walsrode, sehr schwer. Bewertet wurde
jahrgangsweise für die Klassen zwei bis vier. Als Ergebnis wurde ein kleines Buch der Erstplatzierten rund um die gefährliche Welt der Dinosaurier, passend zu dem Thema des Schulfestes, präsentiert. Die Zweitplatzierten konnten sich über eine Vorlesestunde für ihre Klasse freuen. Am 18. Juni am Tag des Schulfestes war es so weit und die Gewinner wurden bekannt gegeben. Die spannenden Geschichten wurden auf dem Schulfest von den jungen Autoren selbst vorgelesen und auch dort verkauft. Die engagierten Ehrenamtlichen und die Lehrer arbeiteten Hand in Hand, damit die Geschichten von Kindern für Kinder nicht in der Schublade enden, sondern stolz im Buch „Hodenhagens wunderbare Welt des Lesens“ veröffentlichet werden konnten. Der ausgestorbene Dino wird geboren von Niklas Graf, Klasse 2
„... ein gruseliger Dinosaurier, den noch niemand gesehen hatte, namens Rudi. So gruselig und hatte keine Eltern, aufgefressen.“ Im Dinosaurierland von Lia Nordt, Klasse 3 ...beschlossen sie, eine Zeitmaschine zu bauen, um den armen Dinosauriern zu helfen. Bevor sie losreisten, stopften sie noch ganz viele Taschen mit Stroh, Heu und Blättern voll.“ Der Dino und der Spatz von Annkristin Gräfling, Klasse 4 „... Meine Mutter hat mich hier hineingetan, weil sie sich für mich schämt. Ich kann nämlich fliegen.