Öffentliche Übung der Feuerwehr Schwarmstedt

Für die Rettung im Obergeschoss kam eine Steckleiter zum Einsatz.
Schwarmstedt. Kürzlich hat die Feuerwehr Schwarmstedt den Bürgern im Rahmen des Sommerfestes des Sozialkonzept Dorotheenhof seine Leistungsfähigkeit gezeigt. In dieser Übung wurde ein Feuer mit Nebel und Rauchpatronen im Haus der Jugend, Unter den Eichen simuliert. Vier Personen wurden vermisst, drei im Untergeschoss, eine Person im Obergeschoss. Sechs Atemschutzgeräteträger retteten die vermissten Personen und „löschten“ den Brand. Für die Rettung im Obergeschoss kam eine Steckleiter zum Einsatz. Zur Absicherung der Nachbargebäude wurde das Hydroschild eingesetzt. Mit einem Überdrucklüfter wurde das Gebäude rauchfrei gemacht. Insgesamt waren vier Fahrzeuge bei dieser Übung eingebunden. Viele interessierte Zuschauer sahen sich die Übung an. Darunter waren auch Gudrun Pieper, MdL, und die Bürgermeisterin Claudia Schiesgeries.