Open-Air-Kino in Lindwedel

Mit Picknickkorb und bequemen Stühlen oder auch riesigen Sitzkissen haben die Besucher es sich bequem gemacht.

Feuerwehrgeräteschuppen zum Dschungel umfunktioniert

Lindwedel. Am vergangenen Wochenende gab es in Lindwedel das erste mal einen Open-Air-Filmabend unter der Leitung des Heimatvereins Lindwedel. Aufgrund des schlechten Wetters am geplanten Samstagabend, wurde die Veranstaltung kurzfristig auf Sonntagabend verlegt. Als Auftakt gab es für die kleinen Kinofreunde den Filmklassiker „Das Dschungelbuch“ im Original. Aufgrund der fehlenden Dunkelheit zum Start um 17.30 Uhr wurde der Feuerwehrgeräteschuppen zum Dschungel umfunktioniert. Mit Rankpflanzen dekoriert und abgedunkelt wurde bestes Dschungelfeeling geboten. Bevor der Film gestartet wurde, konnten alle Kinder sich noch im Dschungellook schminken lassen und gespannt dabei zusehen wie aus Luftballons tolle Tiere entstanden. Knapp 60 Kinder, teilweise mit Eltern oder Großeltern haben dicht gedrängt im Dschungelkino fasziniert Platz genommen. Für den kleinen Hunger wurde auch gesorgt. Bratwurst,Getränke und frisch zubereitetes Popcorn wurde reichlich verzehrt. Es war für alle Anwesenden toll zu beobachten, wenn Kinderaugen vor Freude glänzen.
Am Abend gegen 21 Uhr gab es dann für die Älteren, und dann auch unter freiem und sternenklarem Himmel, den Hauptfilm „Forrest Gump“. Für alle, die sich auch am späten Sonntagabend auf den Weg gemacht haben, war es sicherlich ein lohnenswertes Event. Mit Picknickkorb und bequemen Stühlen oder auch riesigen Sitzkissen hat man es sich bequem gemacht. Denn gerade unter freiem Himmel mit exzellentem Ton und Bild wird Open-Air-Kino doch erst richtig schön.