Pieper mit Arbeitsmarktdaten zufrieden

Geringste Arbeitslosenquote seit 18 Jahren

Schwarmstedt. Die Bundesagentur für Arbeit hat heute die aktuellen Arbeitsmarktdaten vorgestellt. Die sehr guten Zahlen für Niedersachsen, die in den vergangenen 18 Jahren weitaus negativer waren, konnten erstmalig die „magische Grenze“ von 300.000 Arbeitslosen unterschreiten. „Die aktuellen Zahlen sind ein toller Erfolg. Sie sind aber kein Grund, uns darauf auszuruhen. Stattdessen werden wir weiterhin alles tun, um die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft in unserem Land zu verbessern und den Arbeitsmarkt zu beleben“, betonte die CDU-Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper. Pieper erklärte die Zahlen im Folgenden: im Land Niedersachsen stellt sich der Arbeitsmarkt recht unterschiedlich dar. Vergleichsweise günstig entwickelte sich die Arbeitslosigkeit im Landkreis Soltau-Fallingbostel, denn dort sank der Bestand an Arbeitslosen gegenüber dem Vorjahresmonat um -9,8%.
Entsprechend der Entwicklung des Arbeitslosenbestandes änderten sich die Arbeitslosenquoten des Landkreises auf 7,3%.
„Das ist eine gute Entwicklung, darf uns jedoch nicht dazu animieren, in unseren Bestrebungen aufzuhören. Es gilt vielmehr hier intensiv weiterzuarbeiten, um auch entsprechend positive Ergebnisse, wie z.B. im Landkreis Vechta von 3,9 Prozent oder im Landkreis Diepholz von 4,9% zu erreichen. Wir müssen also konsequent und mit allem Nachdruck weiterarbeiten, um ebenfalls so günstige, für unsere Bürgerinnen und Bürger, positive Ergebnisse zu erlagen“, so Pieper abschließend.
Zu erwähnen ist ebenfalls, dass im Land Niedersachsen die Wirtschaftskrise durch die vielfältigen Programme des Bundes und des Landes ihre Wirkung zeigen.