Politiker sitzen bei PINX Modell

Schwarmstedt. Als eine von 29 Kunstschulen in Niedersachsen beteiligt sich auch die Kunstschule PINX in Schwarmstedt an dem Projekt „Parlament in Ton“. Initiiert durch den Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen, sollen im Rahmen dieses spannenden Projektes von allen 137 Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages etwa 40 cm große Tonporträts erstellt werden. Der niedersächsische Landtagspräsident Bernd Busemann selbst hat die Schirmherrschaft für dieses Projekt übernommen. Die Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper (CDU) wird daher am Freitag, 13. September, das Malatelier 2 von Hildegard Strutz in der Kunstschule PINX besuchen und für die jungen Künstler und Künstlerinnen Modell sitzen. Der Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt (SPD) wird sich dann am Freitag, 1. November, den musternden Blicken der Jugendlichen stellen. Eine Ausstellung, welche die Tonporträts aller Repräsentanten des Niedersächsischen Landtages zeigt, ist für das Frühjahr 2014 geplant.